Freitag, Februar 25, 2011

Noch 28 Tage

Und dann, mein lieber Lennibenni,
dann bist du zwei.
Du bist nach wie vor ein unglaublich niedliches Kind, mit Riesenbabykulleraugen, auch wenn die Krippenpraktikantinnen gerne mal mit dir Puppi spielen dich gerne mal zum coolen Jungen stylen (Du behauptest, deine beste Freundin Ya-a hätte dir das "Ssel" in die Haare geschmiert. Und die Gruppenleiterin erzählt, dass du jeden Tag die Tube aus dem Regal fischst und Styling einforderst)
Überhaupt: Krippe. Du bist jetzt einer der grossen in der Babygruppe und geniesst das sehr. DU hast deine "grossen" Freunde und du kümmerst dich auch gerne um die echten Babies und wenn sie das nicht wollen, dann gibt es eine auf den Deckel Du spielst und tanzt, du liebst das Trampolin im Garten, nur bei den Ausflügen bist du manchmal " a Fuuuler", wie sie so schön sagen und ermotzt dir das eine oder andere Mal einen Sitzplatz auf dem Kinderwagenverdeck.
Ich bin ja mal gespannt, wie das in vier Wochen wird, wenn wir Kinderwagen und Buggy zugunsten des Laufrads einmotten. (Helm hast du schon. Kleine Erwachsenengrösse, passend in silber-rot zum besten Laufrad der Welt, das Little Q. dir vererben wird.)
Überhaupt: Q.. Immer noch dein Lieblingsmensch. Du willst beim Essen neben ihm sitzen, am liebsten von seinem Teller essen. Wenn du vom Mittagsschlaf aufwachst, willst du noch mal kurz in sein oberes Bett, um da zu "ssloofe". Ihr macht zusammen Quatsch, balgt gemeinsam mit dem Hübschen, schaut aneinandergekuschelt auf dem Sofa "Petterson und Findus" (= "Bedasson, Minnus") oder "Urmel aus dem Eis" ("Urmeli, bidde") oder aber die "Sendung mit der Maus". Das ist zwar eine ganze Menge Fernsehen für so ein kleines Kind, aber das ist vielleicht das Los der Zweitgeborenen..... Genauso wie Filzstifte, Schere, Lego ("Heeeego, Ninssago") ganz selbstverständlich zu deinen Spielsachen gehören. Du baust zwar gerne ("Boue"), aber am liebsten nimmst du Lego- und Playmobilmännchen die Haare ab. Nach wie vor gehören Autos, die Briobahn, Bauklötze und die Kinderküche zu deinen Favoriten, aber du bist auch ein echter Puppenpapa ("Puppi sslooofe, Puppi Decke, Puppi ufstoh, Puppi Milch, Puppi Winnel")
Essenstechnisch bist du eigentlich recht einfach. Du isst das meiste (und dann am nächsten Tag auch mal wieder gar nicht), nur bei Fleisch und Wurst bist du.... sparsam. An sich wäre mir das egal, aber dein Eisenwert ist seit Monaten auf der Hälfte des Minimalwerts und auch das Tropfengeben ändert an diesem Zustand nichts. Nun ja. Wienerle und Bolognese gehen (manchmal), ansonsten werde ich mich in Zukunft mal schlau machen, was an vegetarischen Eisenquellen in Frage kommt.
Du hast (wie der Rest der Familie) einen irre starken Willen und bringst das auch zum Ausdruck. Und ja, ich erkenne mich selber wieder, wenn du, sollte es mal überhaupt nicht nach deiner Nase laufen, mit Besteck und Gegenständen wirfst....
Ich habe das Gefühl, du testest im Moment nicht nur deine Grenzen, sondern überhaupt: du eroberst die Welt. Und klar, wenn du zum Malen eine Unterlage bekommst, dann ist es auch sehr interessant, unter dieser Unterlage zu malen.
Du bist eine ausgesprochene Wasserratte. Wenn es in die Badewanne geht, muss ich schauen, dass ich wirklich schnell genug bin und dir die Kleider vorher abziehe. Heute war es dann so weit: ich habe das Mittagessen vorbereitet, da hörte ich von oben ein Plätschern. Und dann "Maaaaaami, dusche. Nass. Haare nass, Hose nass, Socke nass, Pulli nass" (Und du hast nicht mal gemotzt, dass das Duschwasser noch kalt war.....)
Schlafenstechnisch ist die Situation durchwachsen. Vom Hübschen lässt du dich ratzfatz ins Bett bringen, ich muss neben dir liegen bleiben, bist du wirklich schläfst (macht mir aber nix, eine kleine Pause, bis der restliche Abend beginnt, ist ganz angenehm). Manche Nächte schläfst du nach der Nachtmilch um 23:00h bis fünf durch, manchmal reicht Nuggi reichen, oft genug aber ziehe ich zu dir ins Bett....(und dass du gestern abend gegen 00:00h aus dem Bett gestiegen bist und mit uns die erste Folge "Hung" angeschaut hast und danach Little Q. ("Lampe an, Denti, ufstoh, Auto biele") wecken wolltest, das verschweigen wir mal dezent)
Wir sind übrigens dabei, deine Herzensangelegenheit ganz normal in unseren Alltag zu integrieren. Du nimmst deine Betablocker morgens und abends problemlos, obwohl sie wohl (die Kinderkrankeschwester hat das probiert) wohl relativ bitter schmecken. Manchmal braucht es ein, zwei Minismarties als Bestechung. Seit dem letzten Krankenhausaufenthalt hattest du noch zwei tachykarde Phasen, die aber von selber nach jeweils so ca. 6h zu Ende gingen. Jetzt müssen wir nur nächste Woche beim Kontrolltermin fragen, ob du während so was normal an Aktivitäten teilnehmen darfst oder nicht. Prophylaktisch fand der Aquabasilea-Besuch währenddessen nämlich ohne dich statt....
Mein Süsser, wir freuen uns schon alle riesig auf deinen Geburtstag in vier Wochen!
Ich hab dich sehr lieb
Deine Mami