Donnerstag, Juni 21, 2007

It's a boy, eindeutig.

Als das Unwetter sich heute nachmittag endlich verzogen hatte, standen wir vor einer gewichtigen Entscheidung: am Kreisverkehr (in einem verkehrsberuhigten Wohngebiet, so was gibts nur in der Schweiz...) rechts zu den Pferden.....


oder links zu Grossbaustelle eines bekannten Pharmaherstellers (bis vor kurzem Bepanthen und Rennie).


Entscheidung eindeutig (wobei er die Pferde auch mag, normalerweise hätten wir beides gemacht, aber ich habe dem Wetter nicht so getraut): "Bagga, K(r)an"


Dort haben wir uns dann erst geschickt in die Abfüllzone für Beton gestellt (Söldener Seilbahnunglück lässt grüssen), eben dierkt unter diesem Betontopf da rechts oben im Bild.... sind dann aber recht zügig in sicheren Abstand verschwunden. Während Little Q. mit der BetonmischerfahrerIN (sic!) anbandelte, hatte ich laaaaaaange Zeit, mal wieder richtig old school Blumen zu pflücken.


Auf dem Heimweg ging es dann noch Einkaufen, neben Lebenswichtigem (Brot, Kaffee, Kaffeee, Kaffee und ein bisschen Weisswein) einen Klositzverkleinerer für Little Q. Er verkündet nämlich in letzter Zeit immer stolz, wenn er beginnt, die Windel zu füllen. Nur wenn dann die Frage kommt: "Uhhhh, Little Q. stinkst du?", antwortet er: "Nei, Au-el dingt". Ist das jetzt ein imaginärer Freund? Weil, der Freund ist ja echt, nur das Stinken ist imaginär. Am Freund. An Little Q. gar nicht. Anyway, stolz wie Bolle hat er seinen Klositz gekauft, den Einkaufswagen verräumt (können/konnten eure Kinder auch einfach auf einmal Einkaufen? So mit Wagen schieben, Sachen rausnehmen, anschauen, zurücktun, oder mit zufriedener Miene einladen...)
und dann gab es ein Missverständnis....


Daheim jedoch wurde geklärt, wo das Teil hingehört, und dann begann die lange Sitzung. Incl Fake-Drücken.....War aber nett. Mal sehen. Gesungen wird nicht, so viel ist sicher.