Sonntag, Juni 30, 2013

Nachtrag: Bilder und so

Der Hübsche ist ja unser Datenmonk und so wird jede Monatsende brav archiviert und ich angehalten meine Bilderflut auf dem Handy in die korrekten Kanäle einzuspielen.
Schauen Sie mal auf den Kalender, ja, genau heute. Grad jetzt. Und deswegen gibt es jetzt mal ein paar Eindrücke der letzten beiden Wochenenden:

Bei Little Q. ist ja der Knoten jetzt geplatzt: er liest. Und liest und liest. Und so ist auch das unterschiedliche Schlafbedürfnis der beiden Jungs endlich geregelt: ich habe nämlich einfach gerne zwischen acht und halb neun Feierabend, will heissen Zeit für Sport, Nähen, Haushalt, Aufräumen, so Zeug halt. Little L. ist gegen acht todmüde, Little Q. eher nicht so. Beim Insbettbringen und Vorlesen und Kuscheln ist er aber trotzdem gerne dabei und danach wälzt er sich dann. Und wälzt sich und wälzt sich. Jetzt haben wir die Lösung: wenn Little L. schläft, darf Little Q. in mein Bett umziehen und noch so lange lesen, wie er möchte (oder bis ich das Licht abstelle ;-)). Leider ist unser Kind altmodisch und so werden wir mit zwei Kindles und einem Anhänger voller "Beast Quest"-Bücher (die es eh nicht als Kindle-Edition gibt) in die Ferien fahren.


Letztes Wochenende (und damit meine ich Freitag nachmittag ;-)) war ja so was ähnliches wie Sommer und so haben wir die Gunst der Stunde genutzt, Little L., der zwar das Radfahren mittlerweile auch raushat, aber noch nicht annähernd verkehrssicher, in den Anhänger gepackt und ich bin mit den beiden Jungs Erdbeerpflücken gefahren.
Da Little L. und ich Erdbeermarmelade lieben, Erdbeeren so eh immer gehen (ausser bei Little Q., der ist fruchttechnisch eher spartanisch unterwegs und Erdbeeren gehören nicht zu seinem Portfolio), hatten wir einiges an Schüsselmaterial dabei.
Little L. hat die Qualitätskontrolle vor Ort übernommen:


Little Q. war fast hilfreich und alles zusammen haben wir dann auch insgesamt über 6 kg Erdbeeren heimgebracht.

Verkehrssicher, versteht sich.
Ausserdem gabs noch 1 kg lokale Kirschen dazu und einen Teil haben wir dann direkt beim Hübschen im Büro als "Gleich hast Du´s geschafft ins Wochenende"-Aufsteller vorbeigebracht.
Die restlichen Kirschen wurden dann beim gemeinschaftlichen Lesen (mein Eckerl ist das kleine ganz rechts) auf dem Balkon vernichtet.
Am Sonntag dann war ja schon kein Sommer mehr und so sind wir alle vier ins Kino und haben uns die "Monster Uni" angeschaut. Nerdlook inbegriffen.