Montag, Dezember 26, 2011

*plopp*

Da hat man gerade die Weihnachtsgäste verabschiedet, beschlossen, den angebrochenen zweiten Feiertag gemütlich entrez nous im aquabasilea zu verbringen, im Bauch hat sich das Käsefondue von Heiligabend mit den Filetsteaks vom ersten Feiertag angefreundet und warten nur noch auf den Weihnachtsschinken vom zweiten Feiertag, der begleitet von einem Riesenberg "Baked Alaska" runterrutschen wird, vor unserer wunderbaren Familie liegen zwei ganze Wochen Ferien, fast alles ganz zu viert, in denen wir lesen, spielen (alle Legoraumschiffe sind gebaut, alle Playmobildinos haben Namen), Sommerferien planen, schlemmen, bummeln, Ausflüge machen, einfach auftanken etc. wollen, da kommt eine einzige SMS und alles ist anders.
Und so habe ich meinen Koffer (erstaunlich, wie wenig man braucht, wenn man wirklich nur allein unterwegs sein wird) gepackt, Zugverbindungen rausgesucht und werde meine Jungs ab morgen früh für ein paar Tage allein lassen, um meiner kleinen Schwester zur Seite zu stehen, die heute unsere Mutter aus gutem Grund ins Krankenhaus bringen musste.....
(Das Blog wird wie die Kinder vom Hübschen gehütet, Sie wissen ja, Heimatdorf = kein Internet für mich)