Mittwoch, Januar 27, 2010

Kalt

Wenn ich (fast) den ganzen Tag bei Eisekälte draussen war und dann ins Haus komme, dauert es, bis ich wieder warm werde. Danach ist mir dann alles zu warm und ich muss erst mal die Heizung runterdrehen. Und ganz verschiedenen Körperteile überhitzen und bleiben dann ganz heiss/rot: heute mein linkes Ohr und die linke Backe.
(Vermutlich waren die durchgehenden Wut/Trotz/Streitanfälle aller Kinder heute einfach eine Art Schutzmechanismus, um sich warmzuhalten. Vermutlich wird einem schön warm, wenn man sich tobend darüber aufregen muss, dass man aber lieber mit dem Trotinett mit den blauen und nicht mit dem mit den schwarzen Griffen fahren will, weil und überhaupt. Oder wenn man wie ein Rumpelstilz auf und ab springt, weil "der Au-el mit den Weg zum Affenhaus geklaut hat". Sobald wir nämlich irgendwo im Warmen auftauten, waren alle wieder friedlich. Nun ja.)