Mittwoch, Januar 21, 2009

Resigniert

Nachdem ich mich ja jahrelang so negativ über die Basler Fasnacht ausgelassen habe, letztes Jahr dann eingeknickt bin und widerstrebend mit Little Q. auf der Kinderfasnacht war, ist die fünfte Jahreszeit dieses Jahr fest eingeplant.
In der Krippe wird fleissig Fasnacht gespielt (Little Q. ist am liebsten Tambour und wünscht sich "e Fasnachtsdrummle"; nach wie vor ist er leicht schockiert, dass die "Räppli bim Ummerschiesse au in de Hoor lande"), der Urlaubstag für die Kinderfasnacht ist fest eingeplant und seit gestern sind wir stolze Besitzer von "Blagedde".
(Vermutlich werden wir nächstes Jahr einer Clique beitreten, wenn es so weitergeht).
(Little Q. will als Feuerwehrmann gehen und erwartet von mir ein Waggis-Kostüm.)

Kommentare:

Schussel hat gesagt…

Ohhh... Fasnet! Ich will auch! Dieser "Fasching" hier im alemannischen München-Exil ist ja schrecklich, damit kann ich gar nichts anfangen. Ich kann euren Little Q. also sehr gut verstehen. Wer mit alemannischer Fasnet aufwächst, kommt meist nicht mehr davon los, also macht euch auf etwas gefasst. (Es ist nicht so schlimm, wie es scheint)

larissa hat gesagt…

Eliano will auch unbedingt wieder auf den Umzug und als Teufel (!) gehen. Am liebsten hätte er allerdings so eine alemannische Hexen-Maske - ich habe ihm gesagt, da muss er dann schon einem Fasnet-Verein beitreten ... ich schätze, ich komme dieses Jahr auch nicht drumrum ;-)

Anonym hat gesagt…

Ehrlich?
Außer "Feuerwehrmann" hab ich kein Wort verstanden von dem, was Du da schreibst :D

dunski hat gesagt…

Ich bin beeindruckt von deiner sprachlichen Gewandtheit und vor allem vom Gebrauch des Worts "Räppli", dafür brauchen ja andere Jahrzehnte!
Ich hab's natürlich im Blut und bin schon als kleiner Knopf 3 Tage herum geirrt und schlafe erst seit ich Mutter bin wieder die Nächte zu Hause ;) .Liebe Alemannen, also eine Fasnet mit der Basler Fasnacht zu vergleichen, das habe ich ja noch nie gehört, auch wenn ich weiss, dass unsere Sprachen verwandt sind. Wie kommt das?

Anonym hat gesagt…

Nee, also das finde ich nicht schön. Weder Fasnet noch Fasching.
Und die masken sind schrecklich.
Susanne

antje hat gesagt…

aber sicher die kupferne, oder seid ihr Krösi (= mein Plural von Krösus)

Irene hat gesagt…

@Dunski: das dachte ich mir auch - die Basler Fasnacht ist weder Fasnet noch Fasching noch Karneval, die ist ganz anders.
@Antje: die Goldene ist eine Silberne mit goldener Malerpalette als Hintergrund.
@Brüllen: dann seid ja bald Hardcore-Fasnächtler, wenn ihr auch noch die lokale Fasnacht mitmacht ;-)