Sonntag, Januar 04, 2009

Nachdenklich

stimmt mich, dass so viele Bloggerinnen, die ich in den letzten Jahren lieb gewonnen habe (sogar die, die mich zum Bloggen gebracht hat), ans Aufhören denken oder das sogar schon getan haben und das meist aus Gründen, die mir richtig Sorgen machen....
Ich werde/würde euch vermissen!

Kommentare:

Little Sewsie hat gesagt…

Mh, so als Neuling kann ich da nicht viel zu sagen. Aber als stille Leserin habe ich schon öfter zwischen den Zeilen gelesen, dass es leider auch in der Bloggerwelt viel Neid und Sticheleien gibt. Sehr schade! Also ich lese, um mich inspirieren zu lassen oder einfach nur, weil sich manche Blogs so schön lesen lassen(;-))

Zum Glück gibt es aber auch immer wieder neue Bloggerinnen, die einen Versuch starten....

Frl. Sewsie,
die schon einmal fragte, wie sie kenntlich machen kann, dass das kleine Brüllen zur täglichen Blogrunde gehört...

Das kleine Brüllen hat gesagt…

@Sewsie: ich glaube nicht, dass es bei den genannten um Neid und Sticheleien ging...
Was du mit "kenntlich machen" meinst, weiss ich nciht genau. Entweder kannst ud das Blog "abonnieren" (irgendwo rechts, wo die vielen kleinen Bildchen sind, dann wirst du hier als regelmässige Leserin geführt, oder aber du fügst mich zu der Linkliste/Blogroll in dienem Blog hinzu.
Klar ist es schön, dass neue Leute dazukommen. Aber wenn man ein Blog zT schon seit mehr als fünf Jahren liest und damit das Gefühl hat, die Person dahinter fast ein bisschen zu kennen, dann tut es weh, wenn man liest, dass es dieser Person sehr schlecht geht...

kawald hat gesagt…

Frau Brüllen, sie haben mir aus der Seele gesprochen!!! Aber ich denke, dass jeder seinen Weg finden muß. Und gerade, wenn man sehr sehr viele Leser hat, dann ist das für den einen eine tolle Bestätigung, für den anderen aber auch eine Belastung, weil man das Gefühl hat, schreiben zu MÜSSEN, weil viele da draußen auf einen Eintrag warten. Und man hat vielleicht auch den Zwang, lustig und locker daherzuschreiben, damit es auch für den Leser interessant ist. Es wird also zu einem Zwang. Und das wäre wohl wahrscheinlich auch für mich ein Moment, wo ich nachdenken würde, ob ich das wirklich will... Mmmh.

LG Kathi

nixfuerungut hat gesagt…

Darüber habe ich jetzt auch gerade nachgedacht.
Aber:
Manchmal ist es wohl auch ein mutiger und großer Schritt, das Bloggen aufzugeben. Gerade bei den alten Blogs sind die Erwartungen (jeden Tag ein guter Beitrag) so hoch.

Beim letztgenannten Blog (bin ich leider, verflucht eigentlich, nur stiller Mitleser) ist es vielleicht etwas anderes, da hofft man, das Bloggen hilft.

Und auch wenn Neue nachkommen, die ganz alten Blogs, wird sicher nichts so schnell ersetzen.

Das kleine Brüllen hat gesagt…

ja, das stimmt. Diese Erwartungshaltung an sich selber merke ich bei mir ja auch ab und an. (Wenn ich dann so weit bin, dass ich schreibe: ich mag im MOment nichts schreiben, dann sprudelt es meist wieder).
Wie gesagt, ich kann absolut verstehen, wenn jemand aufhört, aber vermissen werde/würde ich sie trotzdem.
Die Engel sind noch da, sie warten noch auf was, das Frau äh Mutti vergessen hat. Die Sache mit den Ersatzfiguren wird auch noch gemacht, sie ist nur in der nachweihnachtlichen Lethargie ein bisschen untergegangen.

strandkiesel hat gesagt…

Ach Frau Brüllen, das ist ja eine Ehre, hier erwähnt zu werden - auch wenn der Anlass nicht der Schönste ist. Ich wünschte mir, ich hätte so viele tolle Sachen zu erzählen wie Du, ganz ehrlich, dann hätte mir das Bloggen sicher weiterhin viel Freude bereitet. Aber ich merke auch: es ist gut, so wie es ist - und als Stammleserin werden sie mich nicht los, versprochen ;o).
Schönen Sonntag noch!
(PS: Das letztgenannte Blog war übrigens auch das, was mir vor Jahren als erstes begegnet ist. Lustiger Zufall!)

My hat gesagt…

Was wirklich schade ist, im Laufe der Jahre verlieren die Blogs an ihrer Spontanität. Man bekommt häufig das Gefühl, dass oftmals nur noch für das Blog und seine Leser geschrieben wird - nach dem Motto: "Let Me Entertain You"
Nur wenige Blogs bewahren sich ihren ursprünglichen Charme - ist natürlich nur mein subjektives Empfinden

LG
my