Dienstag, November 18, 2008

So bin ich.

Wenn ich ein grosses Projekt (am besten mit ganz baldiger Deadline) vor mir habe, finde ich oft den Einstieg nicht. Dafür erledige ich stattdessen im Akkord andere Dinge, die schon ganz lange auf meinem Schreibtisch vor sich hingammeln.
Auch okay.
(Alles Gammelzeug ist erledigt, nach dem Mittagessen brauche ich einen Einstieg).

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

oh wie ich das kenne. ich interpretiere das bei mir mittlerweile so, dass ich dieses vorherige rumfrickeln und in ordnung bringe zur sortierung brauche. erst dann ist mein hirn scheints für den einstieg bereit:) ich wünsche viel glück für selbigen!

Anonym hat gesagt…

Und Einstieg gut gefunden?
Wenn das Gammelzeug tatsächlich für den Einstieg entscheidend sein könnte - puh dann kann ich auf meinen noch ewig warten ahhh

LG Woelkchen