Mittwoch, März 05, 2008

Quervernetzung

Heute, während ich auf den firmenseits auf Nachfrage um 10 Uhr abends für "irgendwann die Nacht schon noch" angekündigten Anruf (der dann schlaftrunkenes Hantieren mit dem Taschenrechner und den vor dem Zubettgehen parat gelegten Unterlagen und Beten, dass Little Q. vom Telefon und Rechnen nicht aufwacht, zur Folge gehabt hätte) wartete, der natürlich nicht kam (Kommunikation wird überbewertet), habe ich geträumt:
1. Dass der für heute angesetzte Projektteil, der schon zweimal schief ging, heute perfekt klappt.
2. Dass ich einen Brief von Frau Paulaline an Frau Ami gelesen habe, in dem sie sie über den aktuellen Stand und Fortschritt meines Projekts (nicht das aus dem Stau) informiert. Im Traum habe ich mir auch Frau Paulalines Adresse gemerkt, weil ich doch so gerne wüsste, auf welcher Insel sie lebt. Die Adresse gibts aber nicht.