Montag, November 26, 2007

Bravo

Ich weiss, ich bin viel am Schimpfen, gerade, was die Familienfreundlichkeit meines Arbeitsgebers angeht.
Aber, haltet euch fest, es gibt jetzt statt einem fünf Tage voll bezahlten Vaterschaftsurlaub und statt 16 Wochen 18 Wochen voll bezahlten Mutterschaftsurlaub (für die Nichtschweizer: verpflichtend wären 14 Wochen mit 75% des Gehalts, was aber von der Mutterschaftsversicherung getragen wird.). Nicht übel, oder?
Gut, dass Little Q. sich drum gekümmert hat, dass seine Eltern keine Frühstart für eine Nummer 2 hingelegt haben ;-)!