Sonntag, November 21, 2004

Brüllen allein zu Haus

Was man nicht so alles erledigen kann, wenn man es sich einerseits vorgenommen hat und andererseits durch leichten Druck des Ehepartners ("Mensch, deine Hälfte vom CD-Schrank.....") unüberhörbar drauf hingewiesen wird:
CD-Schrank ausgemistet (leicht sentimental geworden, viel Mist angehört)
Schuhe geputzt
Adventskalender fertiggebastelt, befüllt und aufgehängt (wehe, er gefällt ihm nicht, da steckt eine Sch....arbeit drin, und oft auf eine Nadel im Daumen...wer ist auf die Idee gekommen, Tüten aus Windradfolie zu NÄHEN???)
samstägliches Aufräumen
Bügeln (kommt noch...)
Was leider nicht geklappt hat und mich unglaublich fuchst, ist, South Park aufzunehmen... ich wollte eigentlich wachbleiben und es direkt aufnehmen, bin aber, nachdem ich eindeutig den falschen Film (das kommt davon, wenn man Charlie Sheen eigentlich als ganz schnuckelig in Erinnerung hat, nicht auf die Jahresangabe schaut, nicht auf die internen Alarmglocken beim ersten Auftritt von Donald Sutherland hört -gibt's einen Film mit dem, der mir gefällt?-und auf die Fernsehzeitung hört) gewählt habe, war ich zu müde und habe mich auf meine Viedeorekorderprogrammierfähigkeiten verlassen.
Resultat: ca. 40 Minuten Bachelorette ("Ich wäre so glücklich, wenn du diese Rose nehmen würdest *örks*) und die ersten 15 Minuten SP....Mist! Ich wollte doch erstens meinen Gatten von meinen technischen Fähigkeiten überzeugen und dann heute Nacht statt SP "Fucking Amal" (Erinnerung an Stockholm) aufnehmen......
Dann ist es doch interessant, dass ich auswärts alleine besser schlafe als daheim allein. Auch der Dax war viel hektischer und wachsamer als sonst....
Der Süsse hatte wohl Spass auf dem Klassentreffen, bnin schon gespannt auf den Bericht. Ich erinnere mich an mein erstes vor zwei Jahren: schon erstaunlich, dass man Leute, mit denen man jahrelang den ganzen Tag zusammengesteckt ist, überhaupt nicht mehr wieder erkennt, oder? Noch erstaunlicher, wenn man selber zu denen gehört, die am wenigsten wiedererkannt werden. So lang her kommt mir das alles noch gar nicht vor! Ich weiss noch wie heute, wie ich mit meiner verspiegelten John-Lennon-Brille den Domberg zum Chemie-Kolloquium hochgestiefelt bin...
Nachdem wir das letzte Mal nach einer vergeblichen Odyssee durch Friedlingen an einem französischen Feiertag (Waffenstillstand im 1. Weltkrieg: wie mein Chef so schön gesagt hat:"Die Deutschen fangen einen Krieg an und die Franzosen feiern noch Jahrhunderte danach") dann im zweiten 3-2-1-meins Anlauf doch noch erfolgreich waren, gegen mein persönliches 50€-Limit bei ebay massiv verstossen haben, einen Riesenaufriss mit der Einrichtun eines PayPal-Konto hatten, nun ja, jetzt muss nur noch das Päckchen kommen, das Geld ist immerhin schon weg!
Meine Mum hat mir in Erinnerung gerufen (Was wünscht du dir denn?), dass ich mir Gedanken über meinen Geburtstag machen muss! Irgendwie echt blöd, durch die ganzen Kurse vorneweg, weiss ich nicht, ob ich die Energie zum Party-Organisieren aufbringe. Aber so wie ich mich kenne, wirds schon werden!