Sonntag, März 15, 2015

Genetisch und so

Erinnern Sie sich noch? Optisch haben der Hübsche und ich die Kinder ja fair aufgeteilt, was den Genpool angeht. Das ist auch heute noch so (Mann, waren die Kinder auf dem Bild noch winzig und Mann, was hatte ich für eine doofe Frisur ;-)), aber sonst, finde ich durchaus auch in Little Q. Dinge von mir. Phew.

Letztens habe ich zB Little Q.s Mathehausaufgaben nachgerechnet (es ist soweit: ich nehme den Taschenrechner dafür. Eine DIN-A4-Seite ganz grosses Einmaleins, also a la 13 x 19, 17 x 14 etc. muss ich nach einem vollen Arbeitstag nicht mehr im Kopf machen) und anscheinend lernt man Mulitiplizieren heute anders als wir damals, als man noch 20 km barfuss zur Schule lief und die Wölfe im Winter in die Stadt kamen., nämlich mit so einem Kreuz untendrunter...

Ich habe Little Q. also gebeten, mir zu erklären, wie er das genau rechnet. Er schaut mich an, als wäre ich nicht ganz bei Sinnen und sagt: "Ah, Mami, "mal" halt. Man kann auch sagen "Multiplizieren". Verstehst Du das? Schon mal gehört? Das ist eine Art Kurzform von Addieren. Ich könnte statt 13 x 19 auch 19+19+19+19+19+19+19+19+19+19+19+19+19 schreiben, aber das wäre ja sehr unpraktisch."

Nun ja, wo er recht hat, hat er recht ;-), auch wenn ich eigentlich wissen wollte, was das Kreuz unten drunter soll und wie man dann genau aufs Ergebnis kommt, aber man sieht: die Basics kann er.Und glaubt, ich könne sie nicht. Was mich sehr an mich erinnert, wenn ich jemandem was erklären soll. Der Ausdruck "Partikel? Wie "Was ist ein Partikel?"? Was soll ein Partikel denn sein? Ein Partikel halt, was sonst, ich versteh die Frage nicht." ist bei uns zu Hause ein geflügelter geworden, so habe ich nämlich in einer gemeinsamen "Wir lernen zusammen auf die Diplomprüfung"-Session auf eine Zwischenfrage des Hübschen reagiert, als wir uns in technischer Chemie mit "Bimodalen Haufwerken" befasst haben.

Er konnte mir dann doch noch erklären, wie das mit dem Kreuz geht (Einer mal Einer, Zehner mal Zehner, Einer mal Zehner, Zehner mal Einer, alles zusammenzählen), was hier übrigens so erklärt ist, wie ich es gerne gehabt hätte ;-):



aber ich es ist beruhigend, dass es nicht nur mir so geht, dass man sich kaum vorstellen kann, dass andere Menschen nicht automatisch so denken und auf dem gleichen Wissensstand sind, wie man selber. Und dass man durchaus dran arbeiten kann, wie man das kommuniziert ;-).


(Aber mal ernsthaft: Partikel..... ist doch logisch, oder? Mit der Herleitung vom lateinischen Wortstamm konnte er dann übrigens auch nichts anfangen)

Kommentare:

Katarina hat gesagt…

Verrückt was es alles so gibt!

Nicky hat gesagt…

Danke für das tolle Video.
So simpel kann Multiplikation sein.
Ich weiß gar nicht mehr, wie wir das früher gelernt haben, muss aber viel komplizierter gewesen sein.
Früher war halt doch nicht alles besser...

Claudias rosige Zeiten hat gesagt…

Aaaaahhhh, was für ne tolle Methode!
Hier bei uns lernen die Kinder die schriftliche Multiplikation immer noch auf die alte Art.
Logischer und verständlicher erscheint mir die Schweizer Methode.

Deutsche Grundschullehrer sollten mal bei Euch hospitieren !

Viele Grüße, Claudi