Mittwoch, Oktober 13, 2021

131021 Mausi is ok

 Sie erinnern sich an die Maus, die Sansa unter der Spülmaschine aufbewahrt? Der geht es super.

Heute morgen, als ich noch schlaftrunken runterkam, um die Katzen rauszulassen, wollte keiner raus, alle waren sehr aufgeregt vor dem Bücherregal. Ich war noch verwundert, dass das Feuchtfutterschälchen vom Abend vorher UND das Trockenfutter (das steht immer da für den Hunger zwischendurch) ratzekahl leer waren, da schwante mir etwas: und ja, genau, die Maus hatte den gesamten Inhalt der Schale ins hinterste Eck des Bücherregals geschleppt. Im Nachbarabteil hatte sie ihr Klo eingerichtet. Yay. (Die arme tat mir richtig leid: es waren schätzungsweise 200 bis 300g Futter, die sie da in einzelnen Bröckchen erst aus der Schale, die auf einem kleinen Podestchen steht, rasholen und dann durchs halbe Zimmer tragen musste).



Den Katzen war das dann irgendwann zu doof und sie liefen raus, ich stapelte die Fotoalben ausserhalb des Regals (es ist ja schön, wenn die Maus sich da sicher fühlt, aber ich möchte weder, dass die Bücher nach Katzenfutter noch nach Mäusepipi riechen.) öffnete Terrassen- und Haustür weit und versuchte Mausi mit dem Staubwedel Richtung Ausgang zu bewegen. Das hat früher schon recht oft geklappt, mit dem weichen Puschel tue ich ihr nicht weh. Tja. Heute hat Mausi aber auf den letzten 20 cm noch einen kleinen Schlenker gemacht und ist anstatt raus in die (kalte, bücherregallose, katzenfutterfreie) Freiheit zu rennen, ist sie in einem gezielten Spiessli in den 1cm breiten Spalt unter der Spülmaschine gesprungen. Und da hockt sie jetzt unerreichbar für uns alle.

Ich habe am Nachmittag erst in der Landi (das ist sowas wie Baywa) und dann im Baumarkt Mausefallen gesucht: Vorgabe war:

Lebendfalle

keine Klappe, die am Ende einer neugierig reinfummelnden Katze das Vorderbein bricht oder klemmt.

Gar nicht so einfach, es gab irre viele auch Hochdurchsatzmausetöten ausgelegte Fallen ("mit Füllstandsanzeiger") und halt viele mit Klappen. WIr hatten ganz früher bei uns daheim mal eine, die war ein runder Drahtkäfig mit einem Tunnel, der immer dünner wurde, sowas scheint es heute nicht mehr zu geben (ich erinnere mch auch nicht, ob das Fangen mit der so richti gut geklappt hat.). Des Hübschen Kollegin schlug "Sticky Traps" vor, das sind Klebefallen (die kenne ich nur von der Arbeit zur Pest Control Kontrolle), aber erstens habe ich die auch nicht gefunden und zweitens stellte ich mir dann vor, dass Mausi sich auf dem Weg macht, um den Katzenfuttervorrat hinter den Fotoalben wieder zu bestücken, auf halbem Weg kleben bleibt und dann kommt eine der Katzen und es wird hässlich. Oder eine der Katzen steigt ohne Maus drauf oder Sansa legt sich drauf und ach, nein, schon gut, dass es die nicht gibt,

Ich habe dann im Baumarkt eine einzige gefunden, die keine Klappe hat, sondern als Wippe funktioniert und die steht jetzt mit einem Klecks Ovinutella vor der Spülmaschine. Sansa passt seit Stunden auf, dass die Maus nicht aus Versehen dran vorbeirennt oder so.






Sonst: Das Bad ist wieder eingeräumt und sehr schön! Die Blasen an beiden Händen sind beim zweiten Streichen gestern aufgegangen und holla, das hat beim Händedesinfizieren beim Kinderarzt wehgetan! Kinderarzt? Ja, L. hatte so ein "Ding" am Hals hinten (kein Pickel, kein Mückenstich, tut beim draufdrücken weh), das seit zwei Wochen nicht wegging und hey, nach 16 Jahren Mutterschaft habe ich also gelernt, dass man da hinten auch Lymphknoten hat und dass es erst beobachtet werden muss, wenn es mehr als einen Monat mehr als einen Zentimeter Durchmesser hat. Ich habe mich entschuldigt, wegen nix gekommen zu sein, aber es wurde glaubhaft versichtert, dass 10x umsonst besser wäre als 1x zu spät (mit meinem bisherigen Trackrecord bei L, wo ich immer dachte, er bekäme Zähne und dann war es Lungenentzündung, Vorhoffflattern und andere Highlights hatte ich ja fast mit .... irgendwelche Spinnen haben da Eier reingelegt und hey, vielleicht kann er jetzt bald Fassaden hochklettern gerechnet. "nix" ist aber noch besser)

Ansonsten haben wir für die Schule bei L. ein bisschen Inventur gemacht und es stehen ein Geographie- und ein Mathetest an. (Weil sich immer alle aufregen, dass die Kinder in der Schule nichts über das aktuelle Geschehen lernen würden, was ich aus meiner Schulzeit schon nicht bestätigen kann: Neben den Schweizer Kantonen und Wappen und allen europäischen Ländern, Hauptstädten, Flüssen, Gebirgen und Meeren ist die Geschichte der EU, das Verhältnis EU und CH UND Brexit und das nicht mehr existente Rahmenabkommen zwischen EU und CH Thema)

Für morgen haben wir, damit noch ein bisschen mehr Ferienstimmun aufkommt, einen Ausflug ins Alpamare geplant. Nur wir zwei. (Nur wir zwei waren auch ein bissschen zu ungeduldig beim Mangoprobieren: gestern kamen die erste Kiste Mangos und Avocados von unseren adoptierten Crowdfarmingbäumen. Alle sind noch steinhart und kamen mit entsprechender Nachreifeanleitung, aber wir haben trotzdem schon mal eine Mango probiert: sagen wir mal so: knusprig! Aber nicht sauer und ich bin mir sicher, das wird toll!


Gegessen:

Hefezopf mit Honig

drei Schokoküsse, bisschen Mango

Corn-Chowder


Gelesen: "Der rote Raum"

Gesehen "Working Moms" (ganz überraschend war das gestern auf einmal die letzte Folge der auf Disney Plus verfügbaren Greys Anatomy-Staffeln. Damit hatte ich noch gar nicht gerechnet! Man könnte das jetzt natürlich in dazu abgestrampelte Kilometer rechnern :-)) Ich bin btw immer wieder verwundert, wie oft diese Serie (also "Working Moms") als Beispiel für Glorifizierung von IMMER Alkohol trinken herangezogen wird. Ich finde, da merkt man bei allem Klamauk die drunterliegende Verzweiflung bei jedem Schluck. Aber gut.


So, und heute abend hole ich den Hübschen vom Flughafen ab, das habe ich auch schon lang nicht mehr gemacht!