Donnerstag, Juli 19, 2018

Alkohol ist auch keine Lösung

Vermutlich wird mir demnächst meine bayerische Staatsbürgerschaft* aberkannt, und das kam so: der Supermarkt unseres Vertrauens hat ja eine wilde Auswahl an Craftbeeren** und irgendwie wurde es ein running gag, dass ich dem Hübschen die abgefahrensten Sorten mitgebracht habe (bei Vollmond abgefülltes irgendwas aus dem Schwarzwald habe ich trotz sehr schönem Etikett die Reisleine gezogen, weil ich keine 4.99€ für 0.3L Bier bezahle. Nicht mal bei Vollmond.). Letztens gab es da verschiedene Störtebeker- und Strandräuber-Sorten, die sehr nett aussahen und meine Güte, es war sehr heiss, und ich schnappte eine Kiste "BioBiermix" und dachte, das wären jetzt verschiedene Biersorten. Waren es auch, aber halt gemischt mit verschiedenen Säften (Quitte, Kirsche, Zitrone und Sanddorn). Ich bin jetzt ja nach dem deutschen Reinheitsgebot sozalisiert und habe in der Grundschule ordentlich Stolz auf die älteste Brauerei der Welt vor Ort eingeimpft bekommen, also kann man Bier in meiner Realität mit Zitronenlimo mischen, wenn es denn sein muss, (vielleicht noch mit Cola, aber das möchte man so ja auch in keinem Biergarten mehr bestellen aus Gründen), aber sicher nicht mit Quitte oder Kirsche. Sanddorn isst man in Bayern eh nicht, wenn man kein Ökohippie oder Vogel ist. Der Hübsche hat mich also milde angelächelt und gemeint: "Das kannst mal schön selber trinken." Tja. Hab ich auch und was soll ich sagen? Sanddorn war super, Kirsche auch, Quitte nicht so und Zitrone: naja, a gscheits Radler wäre besser gewesen.
Es war so lecker, dass ich in voller Absicht grad noch so ein Mixpaket gekauft habe und mir gerade vorhin für das Abendessen draussen heute das Sanddornbier in den Kühlschrank stellen wollte. Als ich dann so im Speisekammerl rumkramte, dachte ich mir: "Ach, kannst den Kindern grad noch eine Limo*** reintun." Tja. Und es ist ja klar, was mir beim Einsortieren in den Kühlschrank aus der Hand rutscht, oder? Es war dann ganz praktisch, dass die nichtbayerischen Biere ja eher so Kinderportionen mit 0.3L haben, auch das war gemischt mit Splittern und ultraklebrig wegen Sanddornzeug genug Act zum Putzen.


Ich nehme das als Zeichen und habe reumütig eine weisse Limo und ein (alkoholfreies) Erdinger Weissbier in den Kühlschrank gelegt.


Stressleveldurchschnitt gestern: 14
Selbstbeweihräucherung: die Kommentarfunktion noch nicht geschlossen, obwohl ich echt ein bischen sehr sauer bin. Was genau ist so schwer zu verstehen an: bitte keine ungefragten Ratschläge geben? Und es ist mir egal, ob Sie schreiben: "Sie können den Kommentar gern löschen", weil, danke, es ist mein Blog, ich kann jeden einzelnen Kommentar und sogar das ganze Blog löschen, ohne um Erlaubnis zu fragen, aber ich will solche Kommentare einfach nicht mal lesen. Und auch wenn Ihr tierliebes Herz blutet, dann vor allem deswegen, weil Sie offensichtlich glauben, dass wir total beknackt sind und die Katze alles fressen lassen, was sie möchte. Tun wir nicht und keine Katze stirbt an Tomateanlecken. Das ist allerhöchstens ein bisschen eklig für uns und alle anderen, die die Tomate hinterher vielleicht noch vorgesetzt bekommen, aber das kann Ihnen ja mal echt wurscht sein.


*jaja, ich weiss
**Kraftbieren?
*** Lokaler Schwarzwaldsprudel in Himbeer-Minze. Sehr, sehr lecker. Wie der Himbeersirup, den es immer bei meinem Opa gab, aber nach dem Zähneputzen getrunken.