Mittwoch, Dezember 26, 2012

2012

Ich weiss, das Jahr ist noch nicht um und überhaupt und so und ich schulde Ihnen noch die Weihnachstbilder (der Hübsche ist da grade am Bearbeiten, weihnachtlichen Glanz auf die Gesichter zaubern ;-)), aber da Muggenbrunn den Schneebericht nur einmal täglich aktualisiert (Top-Pistenbedingungen, das hält doch bis zum zweiten Januar, oder? ODER? Soll ich doch noch für einen Skikurs am Feldberg schauen? Oder auf der Zugspitze?), mache ich halt mal brav den alljährlichen Jahresrückblick:

Zugenommen oder abgenommen?
Dank der Rennmaschine und überhaupt keinem Appetit während des Männerhustens: ab. zwei Kilo oder so.

Haare länger oder kürzer?
 Kürzer, ein ganzes Stück!

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Gleich, aber die Anpassung der Kontaktlinsen für das Skifahren (schon wieder Ski.... ob ich nochmal schaue, was der Schneebericht macht? hat gezeigt, dass meine Augen in Sachen Kontaktlinsen eine ganz andere Stärke brauchen als mit der Brille. Das war schon immer so, aber die Optikerin hat mir erst nicht geglaubt.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Viel mehr. Einmal mit Freuden für den USA-Urlaub, dann mit sehr viel Zähneknirschen für den neuen Herd, die neue Spülmaschine, die neue Waschmaschine und kurz vor Weihnachten noch für die neue Boilerheizung. (In den Startlöchern für nächstes Jahr: die neue Couch und der neue Zaun.)

Aber dafür arbeite ich jetzt ja auch 80% statt 60% und das bei einer Firma, die "great place to work" ernst meint ;-), auch gehaltstechnisch.

Der hirnrissigste Plan?
Ich plane alles, selten hirnrissig ;-)

Die gefährlichste Unternehmung?
Die Fahrt zu meiner Schwester (der Hinweg ;-))

Der beste Sex?
Ja.


Die teuerste Anschaffung?
Ein bunter Mix an Haushaltsgrossgeräten

Das leckerste Essen?
Auswärts: die Bentobox im Nooch

Heimisch: das Weihnachtsfilet.

Das beeindruckenste Buch?
Ganz klar: "Die Bücherdiebin"

Der ergreifendste Film? 
Ergreifend...... mhmmmmmm, "Contagion" ? Gabs nicht mal die Rubrik: Beste TV-Serie? Da würde ich "The good wife" sagen.

Die beste CD?
"Mylo Xyloto"

Das schönste Konzert?
Ganz klar: Coldplay in Zürich


Die meiste Zeit verbracht mit…?
Gedanken machen, planen , den neuen Job geniessen


Die schönste Zeit verbracht mit…?

meinen drei Jungs und meiner kleinen Schwester

Vorherrschendes Gefühl 2012?
"Yeah, da wollte ich hin"

2012 zum ersten Mal getan?

Einen Interkontinentalflug mit Kindern absolviert. Mit Bravour.



2012 nach langer Zeit wieder getan?

Kalifornien besucht

einen ersten Schultag erlebt

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Die Familiengrippe im Februar

Die Sorgen um eine meiner Schwestern
Die Läuse
Die Geschäftsreisen incl. Folgen vom Hübschen
Ups. Vier.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
 

Auch die Toiletten in Amerika saugen einen nicht in die Kanalisation. Auch wenn es so klingt.

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Ich hoffe: Zeit

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Zeit und Raum zum Durchatmen. Vertrauen


Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
"Das letzte EKG war absolut unauffällig"

gefolgt von "Ich habe auch den Eindruck, dass Dir der Job wirklich Spass macht und Du hast Dich ja auch extrem schnell eingearbeitet und zurechtgefunden"

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

Weiss nicht, ich red ja soooooo viel ;-)

2012 war mit 1 Wort…?

Angekommen


Und zum Nachlesen: 2011

Kommentare:

FundAsMom hat gesagt…

"Angekommen" ist ein tolles Jahresabschlusswort - das ist bei uns leider nicht so.

Waren die Fragen mal ein Stöckchen (hab ich ewig nicht mehr in der Bloggerwelt rumschwirren sehen) - oder ein Brüllen-Spezial?

Sprich: Kann ich die Fragen kopieren?

Gruß

M.Spillner

Frau Brüllen hat gesagt…

@fundasmom: das ist ein uraltes stoeckchen, das sich verselbstaendigt hat, also fuehl dich frei!

Maerim hat gesagt…

Das habe ich dreist kopiert, meine Version ist hier zu finden: http://maerim-ist-zuhause.blogspot.de/

Anonym hat gesagt…

Angekommen ist ein tolles Jahresschlusswort. Ich hoffe, ich kann dies in ein paar Jahren auch sagen. Das Jahr war zwar schön und erfolgreich, aber angekommen fühlt man sich wohl erst "ganz klassisch" mit Mann, Kindern und passendem Job.
Ich wünsche Ihnen, dass das Jahr 2013 so wird 2012.
Wenn ich sie das nächste Mal sehe, melde ich mich.
Lg aus dem Kleinbasel