Montag, August 15, 2022

150822 Abkühlung

 Heute nacht habe ich geschlafen wie ein Stein (naja, ein Stein, der vom angeregnet werden wach wird und von Katzengepiepse und von von Katzen betrampelt werden, aber: ich bin früher ins Bett als sonst, weil müde, und das tat gut.)

Morgens dann erster Schultag für Q., zweiter Schulmontag für L., Feiertag und Ausschlafen für den Hübschen, und normaler Homeofficetag für mich. Nur mit Ausschlafenlassen des Hübschen, deshalb 2h Arbeiten in Sportklamotten, dann erst Strampeleinheit, Duschen, Fertigmachen. 

Der Hübsche hat dann noch eins von Q.s Geburtstagsgeschenken (JEMAND wird morgen 17) installiert, nämlich eine Klimmzugstange (hat er sich selber gewünscht). Aus Gründen ist der einzige oder zumindest allerbeste Ort dafür unser Schlafzimmer. Zusammen mit dem Crosstrainer, dem Kletterbrett und Bob hat das nun langsam den Charme von "Übernachten im Fitnessstudio" oder "Heute schlafen wir in der Turnhalle". Aber: es gibt auch so Gummischlaufen, wo man sich unterstützen lassen kann, wenn man wie zB ich KEINEN Klimmzug kann, und wenn ich es schaffe, mich da rein- und auch wieder rauszuwurschteln ohne mich schwer zu verletzen oder zB durch das Dach zu katapultieren, dann lerne ich vllt auch Klimmzüge.

Der Vormittag war noch warm / heiss, für Nachmittags kam dann erst das minütliche Wetterupdate der Kollegen aus Basel (= 10km weiter westlich, 10 min eher bei egal welchem Wetterphänomen), dann die Gewitter-/Starkregenwarnung der Notfallzentrale und dann sehr lautes Gewitter, Sturm und ein bisschen Regen und viel kühlere Luft. Sehr schön für alle ausser den Fassadenmalern, für die "Irgendwann bald, aber nicht Montag" hiess: heute, zumindestens ein Teil. Anscheinend ist unser Nachbar links mit eingestiegen und 2/4 Reihenhäusern werden bald strahlendweiss leuchten. Heute wird erstmal abgeklebt und Gerüstmaterial geholt, also konnte der Sturm auch noch nix umwerfen. Immerhin.

In meinem Kopf plane ich einerseits eine richtig tolle Herbstferienreise (es stehen noch aus: finale Terminbestätigung des Hübschen UND die Bestätigung, dass der Leitpfadikurs für L. entweder am ersten oder letzten WE der Herbstferien und sicher nicht am mittleren WE ist), ich habe ja mit einem Land im Norden seit letztem Jahr nicht mehr nur das nördlichste Heringsfangmuseum der Welt offen (das wird auch dieses Jahr nicht stattfinden), sondern auch einen lavaspuckenden Vulkan und naja, wann, wenn nicht jetzt, dann dachte ich mir "Oh je, was ist, wenn wir dann von der Herbstwelle voll erwischt werden und entweder nicht fliegen können, weil infiziert, oder dort festhängen und uns isolieren müssen?", das heisst, ich habe Coronaregeln hier und dort recherchiert (es gibt genau GAR KEINE mehr), und naja, vielleicht nehmen wir einfach die Arbeitslaptops mit und im blödsten Fall (jemand krank oder Vulkanausbruch legt Flugverkehr lahm oder es ist schlechtes Wetter und die Fähre kann nicht fahren) arbeiten wir von dort? Die Kinder haben eh länger Ferien und zur Not wählen auch sie sich ein. Wir werden sehen.

Für heute steht noch die Klärung der Frage offen, ob ein 17jähriger morgen einen Geburtstagskuchen möchte und wenn ja, welchen. Und ein riesiger Karton muss eingepackt werden. Und die sentimentale Geschichte für "weisst du noch, wie das vor 17 Jahren war?" muss nochmal kurz repetiert werden.

17 JAHRE!
 

Gegessen:

Marmeladenbrot mit frischer Aprikosenmarmelade der Nachbarn (geschenkt, nicht geklaut!)

viele Nektarinen und Pfirsiche

Salat mit gebackenem Feta mit Honig, karamellisierten Karotten, Walnüssen und Knoblauchbrot


Montagspizza

viel Kaffee


Gesehen: "For all mankind"

Gelesen: "Vergessen wirst du nie" (Ich habe die ersten vier Bände der Reihe gelesen und dann wurden die anscheinend umbenannt, Riesendurcheinander in meinen Leseempfehlungen, ich kann das aus data integrity Sicht und Lesetracing überhaupt nicht gutheissen!