Freitag, Dezember 03, 2021

031221 Wochenende, anders als geplant

 Ganz ursrpünglich hatte ich ja geplant, meinen Geburtstag dieses Jahr, wo all geimpft sind, rauschend zu feiern. Naja, hätte hätte Fahrradkette, ich hatte ja nicht mal ernsthaft geplant respektive auch nur entschieden, das evtl dieses Wochenende vorab zu machen, wo die Kinder im SaWe der Pfadis sind. Ich hatte auch mal ganz locker angedacht, ein Wellnesswochenende zu machen, das wir ja seit dem ersten Mal in der "Seerose" immer wiederholen wollten und es nienienie geklappt hat.

Jetzt ist Corona, es ist kein Sawe, die Kinder sind das Wochenende daheim, meine Schimmelhand ist immer noch total offen, ich würde eh in keine Sauna oder Schwimmbad oder was auch immer gehen wollen, die Schweiz hat (erst ab dem 6., das wäre aber natürlich das tatsächliche Geburtstagswochenende) die mal wieder ein paar Massnahmen beschlossen, nämlich u.a. "Zertifikatsempfehlung" (love it) für private Treffen ab 10 Personen (das wäre ja nun kein Problem, ich habe eh keine ungeimpften Freunde), aber auch keine Quarantäneliste mehr an Ländern, dafür muss



man vor und nach der Einreise einen negativen Test vorweisen (vorher: PCR, nachher Schnelltest oder PCR). Ausnahmen: Grenzgänger und Bewohner von Grenzregionen, das wird immer recht sportlich ausgelegt, in D sind das Bayern und BaWü. Das habe ich mir zwar gedacht, war aber am Anfang doch etwas unsicher und so sehr froh, dass ich die letzten Pakete für längere Zeit, die ich nicht zu uns, sondern in den Paketshop in D bestellt habe, heute abholen konnte. L. fühlt sich mit den neuen Badteppichen allerdings nicht so wohl.


Am Paketladen hing aussen gross: "Hier gilt 2G", mein Zertifikat wollte dann aber niemand sehen ("Ich glaub Ihnen, dass Sie geimpft sind", dabei hatte ich nicht mal was gesagt. Vermutlich riecht man das Shedding. Habe mir noch eine kurze Story angehört, wie unfair das mit der Scannerei sei, das Impfzertifikat einer Freundin zeige da immer "Ungültig" an und dann würden die Leute den gelben Impfpass nicht akzeptieren, das wäre ja echt kleinlich. Habe mich auf maskengedämpftes "Hmmmhmmm" beschränkt und meine Pakete mitgenommen.)

Im Supermarkt (when in Germany, shop Eszet-Schnitten und Oatly Barista) dann eine Truppe Teenager, die die Maske knapp auf Oberkante Oberlippe trugen. Ich bin lang genug Teenagermutter, dass ich sehr gut damit umgehen kann, wenn mir auf mein auf die Schultertippen und auf die Nase zeigen (also: Teenieschulter, meine Nase) rollende Augen und ein Motzgesicht gezeigt werden, solang die Maske dann halt hochgezogen wird. 

Naja, es wird also weder gefeiert (an meinem Geburtstag selber bin ich in 10000 Stunden eines Design-Sprints, vllt kann ich wenigstens irgendwann ausserhalb der Kamerareichweite ein bisschen Champagner trinken) noch gewellnesst (Oh, das eigentlich schon, ich Luxusmeitli habe nämlich dieses Jahr zwei Adventskalender, nämlich den von Ankerkraut und den von Lush und holla, werde ich gut riechen und gut essen. Ich habe schon Badeschaum und -britzel für mehr als ein Wochenende :-))

Ich habe heute ausserdem frische Luft en masse getankt, nämlich zwei ausgedehnte Jonnyrunden, nur um ihn dann auf der Mauer direkt vor dem Haus der Nachbarn zu treffen. Empört, dass keiner für einen kleinen Heimwegsnack aufmachte.

Gleich werde ich mit L. die heutige Gravitrax-Adventskalenderbahn aufbauen, Q. wird nochmal in die Schule fahren zum virtuellen Infoabend (wer ein bisschen googlen und kombinieren kann und die letzten Tage aufgepasst hat, kann sogar die voraufgezeichnete Podiumsdiskussion finden und den grossen Q. hochdeutsch reden hören :-)), L. und ich werden Pizza machen und dann starten wir später als sonst (der Infoabend geht bis acht oder so) in ein dringend benötigtes Wochenende.


Gegessen: 

Hefezopf mit Apfelgelee

Orangen

Vegisushi-Box

Freitagspizza


Gelesen: NaCl

Gesehen: Agents of Shield