Montag, Oktober 18, 2021

181021 Schlaflos

 Gestern abend aus Gründen, die (noch, vielleicht aber auch nie) nicht hierhergehören, bin ich gestern abend spät und mit sehr viel Kopfkino schlafen gegangen. Haha. Schlafen. Gefühlt lag ich die ganze Nacht wach, war natürlich nicht ganz so, aber ich habe jede Stunde mehrfach auf der Uhr gesehen. Naja, ist halt so, hilft nix, wird auch wieder besser.

Der erste Arbeitstag war ein ganz untypischer, weil ich montags ins Büro gegangen bin (den Satz versteht man auch nur, wenn man weiss, dass er 2021 geschrieben wurde), wo ich doch gerade dabei war, erstmal Donnerstag als Bürotag zu etablieren. Aber: heute hatte ich zwei Termine, die tatsächlich physisches Vor-Ortsein erforderten: meinen alljährlichen Gyn-Vorsorgetermin (lol, was wäre schon arg wild, das remote zu machen) und ein erstes gemeinsames Mittagspizzaessen im Park mit so vielen Kollegen wie geht.

Ausserdem ist es aber morgens aktuell zu meiner Arbeitsanfangszeit so stockfinster, dass ich da nicht mit dem Rad 15km über einen lustigen Mix aus Kantonalstrasse, einsame Feldwege und viel befahrenen Stadtstrassen fahren möchte, weil: nein. (Da können die Fahrradrechtler jetzt noch so schreien, dass das Victimblaming wäre, aber sorry, ich möchte nicht auf meinem Grabstein stehen haben: "Der Lastwagenfahrer hätte Abstand halten müssen" oder "Die Gemeinde hätte die Schlaglöcher beseitigen müssen")

Stattdessen habe ich am Frühstückstisch gearbeitet, bis es hell wurde, bin dann in die Arbeit geradelt (AFFENKALT, das mache ich also erst wieder, wenn es morgens um halb sieben hell wird), habe da weiter gearbeitet und bin dann in die Stadt geradelt zum Arzttermin. Gute Neuigkeiten: die Mirena-Spiralen haben jetzt 6 statt 5 Jahre Laufzeit! Nervig: auch nach 6 Jahren muss ich mir noch mal Gedanken machen, wie weiter (aber: dafür habe ich noch 5 Jahre Zeit). Sonst auch alles tiptop, aber gsd habe ich nochmal in meinen Rucksack geschaut, ich hatte das Laptop nämlich im Büro gelassen. Also radelte ich anstatt zum Pizzaessplatz nochmal zurück, arbeitete noch ein wenig und radelte dann MIT Laptop nochmal quer durch die ganze Stadt

Pizzaessen war sehr nett, es war kalt, aber das OK hatte nicht nur für genug Sitzplätze, sondern auch für Unterlagen und Decken gesorgt. Und leckere Pizza! (Meine "Foodporn"-Pizza hat nicht nach Pizza geschmeckt, war aber sehr, sehr lecker!) Es war schon sehr toll, viele der Kollegen, die ich die letzten fast zwei Jahre nur als Google Meet-Kacheln (wenn überhaupt) gesehen habe, endlich mal wieder in echt zu treffen!

Ich habe mich dann direkt nach dem Mittagessen auf den Heimweg gemacht (endlich mal wieder die schöne Radstrecke auf der deutschen Rheinseite! Anscheinend ziehen wir ja irgendwann Anfang nächtes Jahr aus dem aktuellen Bau am Bahnhof in einen der Elfenbeintürme, dann ist es zwar mit dem ÖV wieder ein bisschen mühsamer ins Büro zu kommen, dafür ist ds Büro VIEL SCHÖNER und die Radstrecke halt einfach ein Traum.), weil ich nur noch Videomeetings hatte und die kann ich auch von daheim aus machen, anstatt dann in der Kälte heimzuradeln und L. vor dem Sport nicht mehr zu sehen.

Parallel zu allem habe ich etwas aufgegleist, um das gestern abend aufgepoppte Thema zu regeln, ich hoffe, das funktioniert.

So, jetzt muss hier noch meine MOntagabendpizza fertig werden, dann hole ich L. vom Sport ab und dann .... werde ich vermutlich im Stehen einschlafen, ich bin so, so, so, so müde. (Ach.)