Montag, Juli 05, 2021

#WMDEDGT 07/21 Corona-Edition 16

You know the drill, right? Es ist der 5., d.h. es heisst wieder "WMDEDGT?" (kurz und knackig für "Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?"). 

Heute trifft sich der Freundeskreis Tagebuchbloggen sozusagen hier und verlinkt sich in der Liste unten.

Das ganze hat im April 2013 seinen Anfang genommen (d.h wir machen das seit ACHT Jahren?! Ich dachte, es gibt Blogs erst seit 2015 :-)!) in einer Tagebuchblogwoche und hat sich irgendwie verselbständigt.

Die Regeln zum Mitmachen sind einfach:
  • über den heutigen Tag tagebuchbloggen (ohne Werbung)
  • verlinken, mehr dazu findet sich am Ende dieses Posts.

Mein Tag heute.... war trotz erstem Ferientag ziemlich anstrengend. Ich glaube, ich tue mich mit dem Pace-Wechsel immer schwer, aber normalerweise kanalisiere ich das in letzte Planungsfeinschliffe, Packen, Reisefieber, Adrenalin wegen REISE und überhaupt. Aktuell kanalisere ich es eher in nicht mehr schlafen, weil die Katzen hinter die halb aufgebaute Küche fallen könnten oder in die Kiste mit dem Aushilfsgeschirr, in dem auch Messer sind oder Q. könnte mit den Krücken ausrutschen. Deshalb schiesse ich beim kleinsten Geräusch hoch und laufe durchs Haus. Heute um 2:13 (Q. war auf dem WC), um 4:15h (Jonny hatte ein Matchboxauto vom Tisch gefegt und jagte es durchs Erdgeschoss), und um 5:23h (Sansa hatte Hunger) und dann halt um 6:30h, weil der Wecker läutete. Dummerweise konnte ich jeweils nicht wieder richtig einschlafen, weil der Mann atmete und manchmal schnarchte, komische Vögel draussen Geräusche machten, mir einfiel, dass ich ja das Hotel (Unterschleissheim. Place to be. Aus Gründen.) und das Zugticket heim noch buchen müsste. Und habe ich jetzt Q.s Übertrittszeugnis ans Gymnasium geschickt?
Kein Wunder, dass sich der Rest des Tages anstrengend anfühlte.
Wir haben also IM SCHLAFZIMMER Kaffee gemacht und nach unten gelauscht, ob der Küchenbauer kommen würde. Um sieben habe ich mich in Sportklamotten gesteckt und eine Runde auf dem Crosstrainer gestrampelt zum Wachwerden.
Während ich unter der Dusche stand, kam die Küchenmannschaft, es wurde sehr schnell sehr voll im Wohnzimmer (für Bild und Ton schauen Sie gerne in die Instastories). Sansa war sehr aufgeregt, hatten wir doch anscheinend UNMENGEN an Riesenkartons nur für sie gekauft! 
In einem Affenzahn wurde ausgepackt, an die Wand gestellt und irgendwann war nur noch einer da und schraubte und machte und tat und holla, das sieht alles schon sehr fast fertig aus! Kleine Aufregung: der Auslass für den Dunstabzug ist nicht ganz da wo gedacht und nun klappt der Plan mit der Blende nicht und ausserdem geht der äusserte Oberschrank nicht ganz auf. Morgen kommt der Projektleiter ganz in der Früh mal schauen. Ich mache mir da gar keine Sorgen und bin nur unglaublich happy, WIE toll das alles aussieht.

Ich habe, damit ich mir heute nacht keine Gedanken mehr drüber machen muss
  • das Hotel für uns gebucht
  • das Zugticket für mich gebucht (no riks no fun, zum ersten Mal in meinem Leben Spartarif, dafür 1. Klasse)
  • Q.s Zeugnis abgeschickt
  • mit dem Hübschen beim Mediamarkt nach den von ihm recherchierten Minikühlschränken geschaut (dann noch beim Ikea, beim Fust, beim Interdiscount und dann bei Mediamarkt online bestellt, weil meine Güte, wer hat den Minikühlschrankleuten gesagt, dass man die nur in rot machen darf? SILBERN!!!!!!)
  • Beim Ikea Kleinkram und Zeug gekauft
  • Mit dem Hübschen die Vorhänge im Wohnzimmer wieder aufgehängt
  • die neue Kaffeemaschine, die mit dem Minikühlschrank unser Schlafzimmer komplett machen wird, in Empfang genommen
  • im Garten und auf dem Balkon noch gepflanzt
  • Wäsche erledigt
  • Katzen entwurmt (sie sind jetzt über drei Jahre alt und fressen Tabletten immer noch einfach so in ein Leckerli gedrückt)

Und naja, zwischendrin ein bisschen gegessen und zwei Katzenründchen gemacht. Alles in allem über 20 0000 Schritte und 5 Stunden Schlaf, eigentlich frage ich mich nicht, warum ich erschöpft. bin.

Die Kinder und ich haben heute seit 1000 Jahren mal wieder allein zu Abend gegessen, der Hübsche hat sich nämlich ein Herz gefasst und ist zum ersten Mal seit letzten August wieder zum BJJ gegangen. Er war ganz schön aufgeregt!

(Chronistinnenpflicht: der R-Wert in der Schweiz ist erstmals seit Wochen wieder über 1, die Delta-Variante ist bei knapp 30%, der 7 Tage-Schnitt an registrierten Neuinfektionen steigt wieder leicht an. Ich hoffe sehr, dass uns die recht gute Impfquote in der Schweiz den Arsch rettet und sich die unsäglichen "Ich warte lieber noch ab" (AUF WAS?!?!)-Helden jetzt endlich selbigen mal hochbekommen und sich an einer der vielen Strassenecken, an denen aktuell Impfungen angeboten werden, endlich eine abholen.)

Q. hätte morgen den ersten Physio-Therapietermin. Der fällt aus, seine Physiotherapeutin hatte einen Unfall. LÄUFT!

Jetzt ist es 21:00h, L und ich haben in der Badewanne abgewaschen (noch einmal, vielleicht zweimal!), Q. hat seinen kaputten Fuss geduscht (und auch den Rest), L. duscht jetzt und sobald das Bad frei ist, werde ich für alle Fälle die Badewanne noch einmal durchspülen, damit ich nicht noch ein paar verirrte Salatblätter im Badewasser habe und mich dann in die Wanne legen. Vielleicht schlafe ich ja heute mal!
Gegessen:
Brot mit Hummus und Käse
Brot mit Hummus und Käse und Salat und Mozzarella/Tomate.
(Ich habe schon sehr bald genug Brot mit Hummus gegessen, vermute ich. Ich phantasiere von lang geköchelten Pastasaucen, Tomatensuppe, Eintöpfen, SUPPEN, alles, was warm ist.)

Gelesen: "Der Sandler"
Gesehen: "Agents of Shield", "Greys Anatomy"





 JETZT ZUM KLEINGEDRUCKTEN: 
Post-DSGVO-Reminder: wenn Sie sich auf die Liste eintragen, geben Sie Daten von sich frei. Was Mr. Linky damit macht, steht hier. Wenn Sie das nicht wollen, sollten Sie sich nicht eintragen. 

UPDATE: Bitte beim Eintragen beachten: Mr Linky erkennt keine Umlaute (alles mit Pünktchen oder Strichelchen oder Schlängelchen unten oder oben drüber. Ausser ein "i") oder scharfes s oder so, darauf bitte beim Nameneingeben achten, sonst zeigt es ein leeres Feld an