Sonntag, Juli 25, 2021

250721 Back to work (UND GEBURTSTAG!)

 Heute vor einem Jahr hatte ich mein Handy über Nacht nicht an, weil der Akku leer war und ich es nur ans Kabel gehängt hatte, aber nicht eingeschaltet und so habe ich von der dramatischen Geburt des Babyneffen erst erfahren, als er da war und meine Schwester ok. Einigermassen.

Was für ein Geschenk, dass er und sie und alle heute einen wunderbaren ersten Geburtstag feiern dürfen! Wie schön, dass er da ist, wie schön, dass es allen gut geht.

Hier so: wir hatten genau gar nichts vor heute, ausser den letzten Tag vor Arbeitsstart zum Auftanken zu nutzen. So haben wir ausgeschlafen, gemütlich gefrühstückt, Sport gemacht, viel "gefernseht" (ich muss ja langsam wieder aufholen bei GA), immer mal wieder das Regenradar für da, wo die Kinder sind, angeschaut (ups. Wie vorhergesagt), und sonst, naja, Kaffee getrunken. Und Eis gegessen. Und Erdbeertörtchen.

Ich bin gewissermassen wieder bereit für die Arbeit (Sneak-Peak in den Kalender: morgen Termine bis 19:30h. LOL). Es erinnert mich ein bisschen an die Zeit, als die Kinder klein waren und ich mich selber so trainiert habe, die Arbeit als Unterbrechung des Kinderstress ("OK, super, immerhin schmeisst sich niemand auf den Boden und heult. Oder hat die Windel voll!") und die Zeit daheim als Ferien von der Arbeit ("OK, super, immerhin lieben sie mich :-) und ich habe keine Deadlines und muss keine Berichte schreiben") zu sehen.

In diese Sinne: kein Regenradarstalking mehr, weniger Bandwidth für Drama, das ich nicht ändern kann und das nicht meins ist, keine Zeit mehr für Twitter, wo entweder Horrorszenarien für den Schulstart in D ausgemalt werden (fühlt sich sehr, sehr, sehr  strange an, das aus der Schweiz zu beobachten) oder ich in Wortgefechte mit Schlaubischlümpfen gerate, die keine Ahnung von nix haben, aber naja, viel Meinung und Ego. Pffrt, nobobdy ain't got time for this shit.

So. Jetzt aber noch ein letzter Ferienabend

Gegessen:

Minipagnol, LInsensalat mit viel frischem Gemüse (ja, Frühstück, na und?)

Rest Kirschen (immer noch nicht gut)

Daim-Eis (das hat seit neuestem einen Karamellkern, me likey!)

ERdbeertörtchen

Süsskartoffelpommes (selbergemacht) mit Sate-Sosse und Spitzkohl-Apfel-Salat


Gelesen: "The Girls"

Gesehen: dröflzig Folgen GA und "Tales from the Loop" (das kann ich ihnen wirklich ans Herz legen, eine schöne, melancholische, traurige Sci-Fi-Serie, bisschen wie Balck Mirror, nur in traurig und schön statt gruselig und beängstigend)