Donnerstag, Mai 13, 2021

130521 Dann halt...

 Ich erinnere mich, dass wir ursprünglich gesagt haben, Q. bekommt ein kleines Geschwisterchen, wenn er 1 Jahr durchgeschlafen hat. (Also: nicht am Stück, sondern jeweils nur in der Nacht). Nach 3 Jahren ohne konnten wir die Anzahl durchschlafener Nächte imme rnoch an einer Hand abzählen, und weil wir den Abstand zwischen den Geshwistern schon gern einstellig gehabt hätten, haben wir dieses Prinzip über Bord geworfen und so kam fast vier Jahre nach Q. eben L. Und beide haben weiterhin nicht durchgeschlafen. Lang. Sehr lang.

Ich habe ein bisschen den Eindruck, dass der Öffnung der deutsch-schweizer Grenze HEUTE etwas ähnliches zugrunde lag. (jajajaja, die Grenze war nicht geschlossen, man hätte nur, wenn man kein Berufspendler oder *paar wenige andere Ausnahmen war" zwei Wochen in Quarantäne gemusst, was, ganz ehrlich, für das Grenzgebiet einer Grenzschliessung gleichkommt. Die Grenze wurde am 23. November (glaube ich) geschlossen mit der Begründung, dass die Schweiz ein (Hoch?)risikogebiet wäre mit einer Inzidenz von über 60. Tja. Die Inzidenzen fallen seit ein paar Wochen konstant, aber ganz ehrlich? Von 60 sind wir noch weit, weit entfernt. Anyway: Wir können wieder zum Einkaufen, Wandern, Verwandte (in Bawü, max 72h) besuchen über die Grenze, ohne Test und ohne Quarantäne. Im Friseurstädtchen war bis heute die Inzidenz sogar so niedrig, dass man ohne Test zum Haareschneiden hätte gehen können.

Nun denn. Wir sind mit soviel Wahlfreiheit erstmal überfordert und warten mit Friseur bis nach der Impfung. Wir werden auch dieses WE noch nicht in die deutschen Läden stürmen, zu sehr erinnere ich mich noch an den Ansturm der Mitschweizer Einkäufer bei der letzten Grenzöffnung im Juni. Als ob es bei uns kein Duschgel gäbe....

Was ich gemacht habe: zollfrei teure Badeklamotten und Paulas Choice-Nachscbub zu meiner Kollegin bestellt und wenn die Kinder nächste Woche im Pfila sind, werden der Hübsche und ich mal schauen, ob wir Deutschland überhaupt noch können. (Das Einzige, was wir hier nicht bekommen, sind Fertigknödelpulver, Eszettschnitten und die Flammkuchenböden, die wir so mögen. Die einzig wahre Hafermilch gibt es für ungefähr 100% mehr als in Deutschland mittlerweile auch hier im Detailhandel)

Sonst: 

Mit dem Rad Apfelsaft im nächsten Hofladen geholt.

Projektplan für den Küchenumbau bekommen (wenn alles läuft, wie geplant, haben wr nach insg 10 Tagen eine neue Küche mit allem bis auf die Glas-Wandabdeckung.)

Wieder mit Grey's Anatomy angefangen (ich bin nach Staffel 10 ausgestiegen wegen interessiert mich nicht so sehr, dass ich rausfinde, wo ich weiterschauen kann). Dank Disney Plus habe ich jetzt 7 Staffeln in perfekter Crostrainerlänge pro Folge. Einstieg nach keine Ahnung wie viel Jahren Pause ging problemlos, ich finde Meredith immer noch die unsympathischste Person im ganzen Krankenhaus.