Samstag, April 10, 2021

100421 Urban (naja) Gardening

 Heute morgen habe ich den Grund für meine grundlose schlechte Laune die letzten paar Tage rausgefunden. Bayer, wir müssen reden! Ein massgeblicher Grund, mir vor einem halben Jahr zum dritten Mal nun schon relativ schmerzhaft und teuer ein Gerätchen in die Gebärmutterwand zwicken zu lassen, war, dass ich von keinem Zyklus gestört werden möchte! Ich dachte, das hätte ich klar kommuniziert? Immerhin habe ich noch das nötige Equipment auf Vorrat, auch wenn ich erstaunlich lang gebraucht habe, um die Folie vom Tampon abzukriegen. Das hat sich geändert, seitdem ich die zum letzten Mal benutzt habe!) Immerhin: ein Grund für grundlos schlechte Laune, ich habe es gemerkt, dass meine Reaktion "falsch"  war und naja, dann ist das halt jetzt so. Ach, und weil innerfamiliär gefragt wurde. ja, ich bin mir sicher, dass es nicht aus den Nieren kommt.

Nach Kaffee im Bett und gemütlichem Frühstück wurden die Betten frisch bezogen, Q. setzte sich am ersten Ferientag an sein Geschichtsreinheft (und freut sich schon drauf, mit seinem Freund ihr Tschernobyl-Referat weiter vorzubereiten. Was soll ich sagen... könnte sein, ich weiss, woher er das hat), der Hübsche und ich sind in den Baumarkt gezogen und haben Geld auf den Kopf gehauen. Wir haben jetzt eine neue Duschbrause (alle freuen sich aufs Duschen heute) mit 4 EInstellungen und, noch wichtiger, einen Duschschlauch, bei dem nicht an drölfzig Stellen vor der Brause schon das Wasser rauskommt, 4 neue grosse Balkontöpfe, laut Einkaufsliste "brutal viel Erde", keine Paprika, dafür aber Auberginen, Salat, keinen Rosenkohl, dafür Romanesco, 4 Sorten Tomaten, Gurken und gestreifte Zucchetti, eine bis zu 2m hoch werdende Prunkglockenblume und jede Menge neue Kräuter. Während L. und der Hübsche das Auto gewaschen haben (und auf einer Spritztour die Bremsen getrocknet haben), haben Q. und ich den Balkon von alter Erde und kaputten Töpfen und Engerlingen und überwinternden Horden von Schnecken befreit, und alles neu bepflanzt. Ach ja: Gladiolen und Fresien haben wir auch noch gesteckt, mal sehen, was davon kommt. Die Hängekästen sind alle voll mit den Samen, die ich letztes Jahr von den RIngelblumen, Kornblumen und den roten Dingern geerntet habe und einem Glas Bienenweidesamen, das ich von unseren SHE-Department geschenkt bekam. Ach, ich freue mich sehr!

Was krass ist: Q. ist ...gross und stark! OK, als er mir über den Kopf gewachsen ist, hätte ich ja irgendwie damit rechnen können, aber in meinem Kopf ist er halt immer noch ein Kind. So haben wir den ersten Sack "Alte Erde", der mir zu schwer zum Alleintragen war, gemeinsam die Treppe runter geschleift, beim zweiten meinte er: "Ich mach das schon" und wow! Sehr, sehr praktisch!

Am Abend grillen wir jetzt (morgen soll es regnen), auch wenn es zugezogen hat, und ich bin sehr, sehr friedlich gestimmt. Das ist doch auch mal was, was schön ist.