Samstag, Dezember 05, 2020

051220 #WMDEDGT, Corona-Edition, die neunte

 You know the drill, right? Es ist der 5., d.h. es heisst wieder "WMDEDGT?" (kurz und knackig für "Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?").


Das heisst, heute trifft sich der Freundeskreis Tagebuchbloggen sozusagen hier und verlinkt sich in der Liste unten.

Das ganze hat im April 2013 seinen Anfang genommen (d.h wir machen das seit über sieben Jahren?! Ich dachte, es gibt Blogs erst seit 2015 :-)!) in einer Tagebuchblogwoche und hat sich irgendwie verselbständigt.

Die Regeln zum Mitmachen sind einfach:
  • über den heutigen Tag tagebuchbloggen (ohne Werbung)
  • verlinken, mehr dazu findet sich am Ende dieses Posts.
Hier war das heute ein ganz normaler Corona-Samstag: aufgeweckt um viertel vor sieben von Jonny, der dringend raus musste, Nachbarn aufwecken. Sansa ging mit, um um halb neun kalt und nass zurückzukommen und sich bei mir auf der Bettdecke aufzuwärmen.
Kaffee und Internet im Bett, danach gehen L. und der Hübsche los, um frische Semmeln und ein paar Spezialsachen einzukaufen. Ausserdem bekommen sie das Paket mit dem kaputten Display und dem Rückschein zum Aufgeben in der Packstation mit. Das Einkaufen klappt alles, L. hat sogar diesmal das gewünschte Goodie aus der aktuellen Weihnachtsmarkensammelaktion direkt ohne grössere Dramen und Rundfahrten durch die Nachbarkantone bekommen, das Aufgeben in der Packstation war irgendwie sehr kompliziert (mhm, ich habe es jetzt schon mal ins Ausland probiert, das geht aus Prinzip nicht, scannen von einem fertig ausgestellten Rückschein scheint auch nicht easy zu sein, ich gebe ihr für das Weihnachtspaket für mein Patenkind noch eine Chance).
Weil das alles ein bisschen länger dauert als geplant, haben Q. und ich alle Plätzchenbleche fertig zum Backen, bis sie wieder zurück sind. Wir müssen in Zunkunft genauer untersuchen, warum meine Hände beim Schokominzkugelnrollen gleichmässig mit Batz eingeschmiert sind, während Q. in der Mitte eine unbeschmierte Fläche hat.
Frühstück ist überfällig, das merke ich daran, dass mir der erste Teil, der mit wegen der langen Wartezeit perfekt temperierten grossen Mengen Lady Grey-Tee runtergespült wurde, direkt wieder hochkommt (super. Ich vertrage Schwarztee nur noch in ganz speziellen Konstellationen und nicht in unbegrenzter Menge. Die 90er mit ihren Erdbeer-Vanille-Karamell-Schwarztee-Orgien schluchzen leise). DIe Zwitscherbox im Gästeklo übertönt übrigens NICHT alles, für den Fall, dass Sie das wissen wollten.
Kurze Katzenrunde, dann mache ich mich auf den Weg, das Paket abzugeben. Ich habe mich erinnert, dass wir letztens einen Schrieb im Briefkasten hatten, in dem angekündigt wurde, dass Postsachen nicht mehr im Kiosk erledigt werden, der das übernommen hatte, als die eigentliche Postfiliale wegen rentiert nicht zugemacht hatte, weil der Kiosk wegen rentiert nicht zumacht, sondern von der Apotheke (ich würde sagen, wenn man bei uns im Dorf die Postsachen übernimmt, ist das in etwa so, wie wenn Angela Merkel einem Minister ihr uneingeschränktes Vertrauen ausspricht.....). Also bin ich mit meinem Paket in die Apotheke, nur um dort zu lernen, dass das erst ab Januar gilt und bis dahin der Kiosk zwar schon zu hat, aber noch jeden Tag von 9-15:00h Postsachen macht. Tja. Das Paket ist also jetzt im leergeräumten Kiosk, aber ich habe einen Beleg gedruckt bekommen.
Wieder daheim wurden die Kinder aus dem Haus gescheucht wegen Pfadi-Samichlaus-Event (mit bisschen Knatsch wegen Device-Nutzungsüberschreitung von L), ich bin auf den Crosstrainer gestiegen, finde den Schachteil des "Damengambits" immer noch langweilig, wir haben Nikolauspäckchen gepackt, ganz lang Sansa versucht aus dem Kammerl zu locken (da stehen die Katzenfuttervorräte und sie beisst sich da drin dann auf, nach was ihr ist, und das stinkt ganz ekelhaft.), Plätzchen verkostet, Abendessen entschieden und ein bisschen den Blogeintrag für morgen vorbereitet.
Gleich kommen die Jungs in kalt und nass nach Hause, während sie die Waschmaschine füllen und in der Dusche auftauen, werde ich für den Freundeskreis Carbonara und Rosenkohl (NULL Überschneidungen) Pastasosse und Nudeln kochen, dazu ein Glas Sekt Orange schlürfen und gedankenverloren in die Weihnachtslichter schauen.
Wir werden uns mit vollen Bäuchen aufs Sofa kuscheln und noch ein, zwei Folgen "Malcolm mittendrin" schauen, mir wird einfallen, dass ich noch einen Hefezopf für morgen backen "muss" und irgendwann beenden wir den Tag. Ich hoffe, keiner vergisst die Nikolausstiefel!


JETZT ZUM KLEINGEDRUCKTEN: 
Post-DSGVO-Reminder: wenn Sie sich auf die Liste eintragen, geben Sie Daten von sich frei. Was Mr. Linky damit macht, steht hier. Wenn Sie das nicht wollen, sollten Sie sich nicht eintragen. 

UPDATE: Bitte beim Eintragen beachten: Mr Linky erkennt keine Umlaute (alles mit Pünktchen oder Strichelchen oder Schlängelchen unten oder oben drüber. Ausser ein "i") oder scharfes s oder so, darauf bitte beim Nameneingeben achten, sonst zeigt es ein leeres Feld an.