Dienstag, Oktober 06, 2020

061020: Aktionismus

 Ich bin .... unrund. Ja, ich weiss, ich brauche die Pause, ich war total kaputt und wenn ich "nur" eine Woche freigenommen hätte, hätte ich mich letzte Woche schon voll gestresst, dass ich ja praktisch direkt wieder arbeiten muss.

So ist mir, ich gebe es zu, ein bisschen langweilig respektive ich habe das Gefühl, ich müsste die freie Zeit viel besser nutzen. Die Bilder, die mir Google Fotos als "vor xy Jahren" zeigt, helfen auch nicht, weil: wir haben schon grossartige Herbstferien verbracht: 

  • alle zusammen in Hasliberg (auch wenn primär die Nacht mit L und Pseudokrupp auf dem Balkon und die Nachricht vom Tod meines Chefs auf unserer Muggestutzwanderung im Gedächtnis geblieben sind)
  • alle zusammen in Nierstein, das eine oder andere Mal
  • die Kinder und ich in Leipzig (auch wenn das für mich definitiv die letzte Fahrt mit dem total überschätzten Verkehrsmittel "Nachtzug" war)
  • die Kinder und ich in Wien (letztens erst wieder L. erzählt, wie er 8 kg Kastanien im Ballsaal in Schönbrunn ausgeleert hat. Aus Versehen. Und dann souverän an Bord von Austrian Airlines geschmuggelt hat)
  • wir alle auf Malta
Wenn kein Corona wäre, wäre ich vermutlich mit den Kindern nach Dublin geflogen oder nach Stockholm oder Kopenhagen. Oder nach Florenz oder Rom gefahren (vllt sogar mit dem Nachtzug :-)).

Stattdessen wollte ich eigentlich ein paar Tage in die Berge fahren, aber dann war Wetter (und natürlich war ich auch total kaputt und hatte keine Nerven, um mich rechtzeitig drum zu kümmern, aber dann war halt vor allem wirklich Scheisswetter) und da habe ich auch keinen Bock im strömenden Regen in einem Maiensäss mit Holzofen und kalt und traurig und kein W-LAN sitzen :-).

Die Kinder haben absolut kein Problem damit, ewig im Bett zu liegen, Youtube zu gucken, zu zocken, immerhin auch nicht damit, sich für die Schule parat zu machen, ich hingegen .... habe echt Hummeln im Hintern. Das clasht natürlich ein wenig, weil, ja, es ist soweit: die KINDER HALT EINFACH NICHT AUS DEM BETT KOMMEN morgens. Es ist ja nicht so, dass ich nicht auch ein ganz schönes Schlafdefizit aufgebaut hätte, aber das scheint ausgeschlafen zu sein, ich habe mich gestern extra vom Hübschen nicht aufwecken lassen, sondern bin erst um viertel nach acht aufgestanden und zack, ich war abends bumswach bis halb eins.... Morgen lasse ich mir wieder um sieben Kaffee ans Bett bringen :-).

Nun denn, wir haben das Winterschuhethema angegangen (L. braucht keine, Q. schon, wir wissen ungefähr, was ihm gefällt), ich habe die Pflanze (Papageienpflanze? Strelitzie?), die wir aus einem Samen, den wir von Honeymoon auf Hawaii vor 17 Jahren gezogen haben, endlich mal von dem gruseligen Schildlausbefall befreit, ich habe Apfelkuchen gebacken, Kürbisquiche gebacken und, ach, wie praktisch, unsere Haushaltshilfe ist krank, ich werde also morgen die Bäder putzen.

Nun ja, was solls, weiss ich jetzt halt auch, dass ich nicht für Rumhängen gemacht bin, vielleicht ist mir das eine Lehre und ich schaffe es ab nächster Woche, einen vernünftigen Zeitrahmen beim Arbeiten einzuhalten, so dass solche Zwangspausen nicht mehr nötig sind (hahaha).

Sonst so:

700 Neuinfektionen in der Schweiz wurden heute gemeldet. Das ist mehr als halb soviel als die höchste Zahl während der ersten Welle. Ach, ach, ach.

Zu Trump und Covid möchte ich gar nix sagen, es sei nur für future references hier festgehalten.

Kurz vor Antibiotika fertig bei L. habe ich dann doch noch mal beim Kinderarzt angerufen, weil L. eventuell Nebenwirkungen hat, die auf dem Beipackzettel mit "SOFORT ABSETZEN" gelistet sind. Vielleicht aber auch nicht, der Kinderarzt meint, die zwei Tabletten soll er jetzt auch noch nehmen. Hm.

Lichtblick des Tages: nachdem L. und ich beide eine kleine Warze haben, haben wir beschlossen, eine Warzenchallenge auszurufen und mal zu schauen, bei wem sie zuerst weg ist. Über den Namen des Tüpfelzeugs lache ich immer noch:



Gegessen:

Honigbrot, Mango

Thaisuppe

Apfelkuchen mit Karamellguss

Kürbisquiche und Salat


Gelesen: "Zwei und Zwei"

Gesehen: "Euphoria"

Stressleveldurchschnitt gestern 14

Selbstbeweihräucherung: trotzdem keine Arbeitsmail beantwortet