Donnerstag, Juli 12, 2018

#12von12 im Juli

Jajaja, ich weiss, die eigentlich letzte Italienreise vor der grossen Party war eigentlich schon im Juni, aber jetzt ist halt die allerletzte. (und wir planen unter anderem die Abschlussparty und die wird den Nerven, die wir alle gelassen haben, nur angemessen sein). Ausserdem habe ich meinen ersten Kaffee (und auch den zweiten, dritten und vierten) nicht fotografiert und deshalb gildet das hier eigentlich gar nicht. Dafür kann ich aber mitteilen, dass in Italien "Ginseng Kaffee" der neueste heisse Scheiss zu sein scheint. ÜBERALL wollen sie einem das andrehen.

"Bereit" für einen pickepackevollen Arbeitstag bei 38°C, nach 6 Stunden (immerhin) sehr unruhigem Schlaf, wegen Vorbereiten des Meetings bis Mitternacht und dann einem Zimmer im Treppenhaus neben dem Lift. Man kann sich ja vorstellen, wie leise das ist. Aber ich beschwere mich nicht, ich schlafe woanders immer schlecht. Aber: eins meiner neuen Lieblingsshirts macht mir trotzdem gute Laune

Symbolbild für den Vormittag

Mittagessen in der "Cantina", die aussieht wie eine verlassene Tankstelle

Das war die kleine Auswahl an Antipasti für uns drei Ich bin grosser Burrata-Fan

Stilvoll unterwegs


19:40: Ankunft im Hotel, 20 Minuten zum...

...halbwegs restaurieren, weil: Essengehen mit den Partnern vor Ort

Obligatorische Sonnununtergangsfotos,

die die Kollegen daheim dann immer von "Lustreisen" und "Ah, wieder mal Beachparty" redden lassen.

Tartare di Tonno con Guacamole e irgendeiner Art Cracker

Filetto di Pescatrice con Kruste die patate, caperi, pomodori e Oliven e komischem Schattenspiel vom Handydrüberhalten

Obligtorisches Castello die Svevia bei Nacht (heute gelernt: das ganze Svevia hier, Svevia dort geht auf die Wikinger zurück, die 1100 in Puglia unterwegs waren)




Stressleveldurchschnitt gestern 29
Selbstbeweihräucherung: ich verstehe Italienisch. So richtig und ich habe es nicht mal gmerkt, wann das passiert ist. Heute bei einer der fieseligen Detaildiskussionen sind die Jungs vor Ort dann auf einmal von Englisch auf Italienisch umgeschwenkt, weil ebe: fieselige Detaidiskussionen, ich habe aber alles verstanden und einfach mitdiskutiert und geantwortet (auf englisch, aber tja nun). Ansonsten: AAAAAAAAlter,das wird jetzt auf den letzten Drücker genauso eng wie bfürchtet und wir klotzen alle echt ran, um das gebongt zu kriegen. Parallel war da heute auch noch AIFA-Inspektion, wir waren beim Abendessen alle so müde, dass uns fast die Köpfe auf den Tisch gefallen wären.


Die restliche #12von12 finden sich übrigens bei Caro Dachte ich. Ist aber gar nicht so. Hm.

Kommentare:

berit hat gesagt…

Mir ist grad durch den Kopf gegangen...bei diesem Italienkrimi könnten sie eigentlich auch ein Buch schreiben.

Frau Brüllen hat gesagt…

@berit: ich glaube, für die, die nicht involviert waren, würde sich das ganz schön fad lesen :-)