Mittwoch, Mai 23, 2018

Mystery

Auf meine alten Tage werde ich anscheinend noch weise und milde (haha, natürlich nicht. Ich freue mich, wenn ich meine angeborene Sturheit als Altersstarrsinn titulieren kann). Gestern kam eine lange Mail aus Italien (meine Entdeckung vor Ort zieht nur die zu erwartende grossen Kreise und das ist nicht für alle angenehm. Für mich zB, weil ich möchte, dass das Projekt endlich erledigt ist), meine erste Reaktion war "Hm, echt? Könnte das wirklich sein, dass das alles unsere Schuld ist?". Ich fing an, eine verständnisvolle, entschuldigende Antwort zu tippen, dann kam die zweite Reaktion. nämlich: "Brennt euch eigentlich der Hut? So nicht, Freundchen!" und ich löschte den verständnisvollen Teil und fing an, eine flammende Suada zu tippen. Dann kam die dritte Reaktion und ich dachte mir "Da schlaf ich doch mal drüber" und die vierte "Da frage ich morgen meine Teamkolleginnen um Rat".
Gesagt, getan, heute morgen um 8 Meeting ausser der Reihe, ich kam mit Pokerface in den Meetingraum, die beide strahlten mich an und meinten "So, on a scale from 1 to 10, how mad are you? 25?" und da wusste ich, dass meine zweite Reaktion gar nicht so falsch war.
Und weil ich ja voll erwachsen bin, habe ich trotz (oder wegen) der einvernehmlichen Erlaubnis, all meinen Frust in die Antwort zu legen, sehr seriös und sachlich geantwortet. Yay!


Dann von Meeting zu Lunchappointment zu Meeting zu Meeting gesaust, das letzte wurde praktischerweise eine Stunde vorverschoben, so dass ich viel früher als angedacht daheim war.


Neben meiner unglaublich erwachsenen Antwort (wehe, die wissen das nicht zu schätzen!) habe ich dann heute offiziell die Verantwortung für ein neues (und zwar richtig NEUES, wie "noch vor dem Launch") Produkt bekommen, das freut mich sehr. "Mein" Portfolio war ja von Anfang an eher auf dr älteren Seite, ich kenne mich jetzt mit Divestments, "LoE-Strategy" und "End of Lifecycle"-Plans aus, umso mehr freue ich mich, endlich mal von Anfang (naja, was wir kommerziellen Menschen halt "Anfang" nennen) an dabei zu sein. (Zuckerl nebenbei: meine Schwestern arbeitet ja in der selben Firma und beschäftigt sich schon seit einiger Zeit mit dem Produkt, es bleibt also praktischerweise in der Familie!)


Auch nebenbei haben wir für morgen den Besuchstermin für die Katzenbabies MORGEN klar gemacht. Den Kindern hatten wir diesmal nach den bisherigen Enttäuschungen noch nichts gesagt und keine Bilder gezeigt, und ihnen nur gesagt, dass sie morgen schnell aus der Schule kommen müssen, weil wir einen Ausflug machen. Ihre Ideen waren "Infinity War" gucken oder "Solo" (läuft der überhaupt schon?), aber als wir meinten: "Nein, wir gehen Katzen gucken und hier sind die Bilder", war die Begeisterung gross. Erst. Dann brach Little L. in Tränen aus, weil er Dax immer noch so sehr vermisst und ach.... es zerriss mir fast das Herz, ihn schluchzend auf dem Schoss zu halten, während ich ihm versuchte klar zu machen, dass es absolut okay ist, traurig zu sein und zu bleiben und sich trotzdem über die Babies zu freuen. Und dass man die Babies liebhaben kann, ohne dass man Dax dadurch verrät.


Lustiger- und praktischerweise haben sich beide Jungs sofort verliebt und zwar jeder in eine: Q. in den schwarzen Kater und L. in das bunte Kätzchen.


Morgen zeige ich Ihnen dann hoffentlich Fotos (der Setup ist ähnlich abenteuerlich wie bei Dax damals, ich nehme das als gutes Vorzeichen :-)). Namenstechnisch sind wir umgeschwenkt, weil L. bei der Aussicht auf "Kadett Tilly" und "Michael Burnham" aus tiefstem Herzen rief "Können wir nicht EINMAL einem Haustier einen voll normalen Namen geben?!", und favorisieren aktuell "Jon Snow" und "Arya" (ich dachte erst "Ygritte", aber die wird ja von Jon erschossen und das ist ja auch nix.


Stressleveldurchschnitt gestern; 35


Selbstbeweihräucherung: relativ wacker geschlagen in einer etwas seltsamen Diskussion über Frauenquoten

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ach wie schön, die Vorfreude. Möge es gelingen! Adam and Eve, fiel mir zu den Farben noch ein :-))))
Hihi, und die "erwachsene Italomail" - die hätte ich ja gern gelesen. Und da ich mich kenne: Ich wäre ja wieder total über die Schnur geschossen mit "Euch brennt wohl der Hut, wa?". Daumen sind gedrückt für morgen! Sunni

toniberlin hat gesagt…

Apropos: Solo ist übrigens auch ein super Katzenname!

Meine beiden Schildkröten, die ich als Kind hatte hießen Schnitzel und Achtzig. Ist aber vielleicht ein bisschen speziell ;)

PaulineM hat gesagt…

Je nach Temperament könnte auch Bonnie und Clyde eine Möglichkeit sein.