Donnerstag, Dezember 28, 2017

Nachlese Weihnachten

Hui, wir hatten grossartige Weihnachten dieses Jahr.
Vorgestern kam dann noch Besuch aus Bayern, nämlich der "Bruder mit dem schönen Haar", seine Freundin, die NOCH VIEL SCHÖNERES Haar hat, und ihr Superburschi. Ich habe ja bisher immer gedacht, diese Babies, die in sich ruhen, mit der Welt zufrieden sind, auf der Spieldecke glücklich, wenn man ihnen ab und an etwas anreicht, die fröhlich und entspannt auf dem Schoss oder dem Hochstuhl sitzen, die man abends nach der letzten Fütterung binnen 10 Minuten ins Bett bringen kann und dann ist Ruhe im Karton, diese Babies wären im Reich der Legenden zu Hause. Aber nein, es gibt sie, zumindest eins, in Berlin-Kreuzberg (allerdings mit bayerischem Migrationshintergrund. Nur so kann ich mir erklären, dass er nicht hochsensibel ist). Q. und L. sind sehr begeistert von ihrem Cousin, allerdings findet L. "So süss der auch ist, ich hätte nie gedacht, wie unglaublich viel Arbeit so ein Baby macht." Damit wäre das Geschwisterthema auch endgültig zu den Akten gelegt!
Wir haben lecker gegessen (total eingeschweizert habe ich dieses Jahr mehr oder weniger alles aus dem Betty-Bossi-Weihnachtsheft plus ein paar Gimmicks aus der einen oder anderen "Lecker Christmas" gemacht), getrunken, gelacht, geredet, das war wirklich toll!
Heute morgen sind sie wieder abgereist und vor uns strecken sich noch wunderbar lange Weihnachtsferien, die wir in vollen Zügen zu geniessen gedenken.
Lassen auch Sie es sich gutgehen, geniessen Sie die Gesellschaft ihrer Lieben oder einfach mal eine Pause.