Dienstag, November 07, 2017

Der irre November

nimmt seinen Lauf.


Der Hübsche ist in Amsterdam und schickt Bilder von seinem Workshop ("Das war echt spannend, und ich benutze den Ausdruck on purpose" und ich verstehe gar nix, weil "das finde ich total spannend" ja bei uns ein Synonym für "Boah, öde" ist. Kennen Sie das, ich nenne es gerne, Sozialpädagogenu-und Psychologen-spannend? Das die Standardantwort auf die grössten Banalitäten ist? "Ich fahre heute mit dem Bus." "Ach, das finde ich echt spannend" "Heute mittag gabs Kartoffeltaler." "Oh, spannend." "Ich mag türkis und lila, aber gelb finde ich scheusslich." "Ui, DAS ist jetzt aber echt spannend". Also, langer Rede, kurzer Sinn, ich habe keine Ahnung, ob der Hüsche vor Aufregung hyperventiliert oder vor Langeweile vom Stuhl kippt. Mann, ware das SPANNEND, das rauszufinden.)


Hier ist es nicht ganz so spannend, die Italiensache hat sich schon um einen weiteren Tag verzögert, ich bin sehr froh, dass ich noch keinen Flug gebucht habe. Wenn es so weiter geht, bin ich doch nicht übers Wochenende weg (just kidding, aktuell sieht es so aus, als ob ich wunderbar Freitag bis Montag oder MIttwoch bleiben würde.)


Ich muss morgen früh dran denken, etwas zum Knöpfen anzuziehen, sonst muss ich mich wieder ganz ausziehen, wenn ich grippegeimpft werde.


Ich muss noch rausfinden, ob ich bei uns auf der Gemeinde eine Unterschrift beglaubigen lassen kann, weil, der Teufel ist ja ein Eichhörnchen, der nur sehr eingeschränkt auswählbare Termin beim Konsulat, wo wir neue Kinderpässe beantragen müssen, nun langsam vielleicht doch mit dem Italiending kollidiert und dann braucht der Hübsche statt meiner wenigstens eine beglaubigte Einverständniserklärung, dass die Kids neue Pässe bekommen.


Bei der angedachten Planung für nächstes Jahr wollte ich mal mit Google Streetview durch Ratlam oder Hyderabad wander: ha, da gibts gar nix. Nur Satellitenbilder.


Sonst: nix los hier. Spannend, wa?