Mittwoch, August 23, 2017

Wir sind alle noch neu im Schuljahr und bis wir aus dem FF sage können „Mittwoch heisst .... Little Q. UND L. haben früh Schule, ausserdem muss Q.Turnzeug mitnehmen“ und als Bonus noch „Heute ist ungerade Woche und deshalb hat Q. NICHT 3h Französisch hintereinander, sondern erst zwei Stunden Textiles Werken und dann 1h Französisch“, das geht noch.


Heute bzw. gestern sind wir schon am ersten Abschnitt gescheitert, weil sich Little L. total sicher war, heute eben erst um halb neun dran zu sein und ja, er hätte auch auf den Plan geschaut. Um 6:55h habe ich dann auf dem Weg zur zweiten Tasse Kaffee für ein gemütliches Frühstück mit Q. auf den vielfarbigen Plan geschielt und gesehen: der Tag, an dem nur Q. früh hat, ist ... Donnerstag. Nach einem grossen Schluck Kaffee war ich mir sicher „Heute ist nicht Donnerstag“ und habe Little L. aus dem Bett geschüttelt und wir wissen jetzt, dass er es mit ein bisschen Unterstützung (kennen Sie die Morgenmaschine von Tatu und Patu*? Nicht nur die ist grossartig und auch die anderen Tatu und Patu-Bücher kann ich Ihnen nur ans Herz legen) binnen 15 Minuten von Tiefschlaf zu sonnengecremt, angezogen, zähnegeputzt, haaregebürstet und sogar gestyled, vollwertig gefrühstückt, Schultasche incl Znünibox gepackt, Schuhe an und aus dem Haus zum Treffpunkt mit den Kollegen schafft. Locker.
Morgen dann L. Turnbeutel, Q. auch und nur Q. früh. Und ich direkt den Bus zum anderen Standort, weil direkt um 8:00h Meeting dort. Donnerstag. Morgen. 2017.


*Amazon-Affiliatelink