Dienstag, August 29, 2017

Ein Land mit I

Heute ist ein irrer Tag (der übrigens schon irre startete, weil die Katze mich um halb sechs weckte und ich dann beschloss, jetzt wäre es auch schon wurscht und ich könne ja genausogut aufstehen. Nicht ganz wurscht ist allerdings, dass wir gestern spät abends noch das „Game of Thrones“-Staffelfinale anschauen mussten und ich dann nicht besonders gut einschlafen konnte und dann noch davon träumte, und so alles in allem sind gut 4 Stunden Schlaf gar nicht mal so viel.), wo ich von im Akkord von Produkt zu Produkt, von Baustelle zu Baustelle wechseln muss, von Indien über Italien, schnell nochmal Nordindien, dann wieder Italien, Irland, Mittagessen mit Hauptthema Basel, leichter Schwenk nach Indien und Taiwan, dann wieder Italien, mit dem Chef kurz über Island reden, dann kommt schon wieder INDIEN (hm, ich merks grad: lauter Länder mit I. Ausser Basel. aber das ist eh kein Land), TC mit Irland UND Italien gleichzeitig, währenddessen Chat mit Kollegen über INDIEN, Meeting wegen Irland, Präsentation wegen INDIEN und Taiwan und einem Hauch Italien fertig machen, der Kopf ist leer.
Als Extraschwierigkeit kommt hinzu, dass es super heiss und stickig ist und ich deswegen in all den Meetings viel Wasser trinke und das muss auch wieder raus und das ist heute ein bisschen kompliziert, weil eigentlich habe ich keine Zeit für Klo und ausserdem habe ich heute mal wieder den wunderschönen, aber unglaublich unpraktischen Jumpsuit (leider gibt es den nicht mehr, deshalb kein professionelles Modelbild mehr) an, der nur von einer Schleife am Hals an seinem Platz gehalten wird und meine grosse Panik war, dass ich bei einem der sehr hektischen, weil INDIEN wartet im nächsten Meetingrau, hopp, hopp, Boxenstops mich mit den Schnürln vertue und husch, ich auf einmal oben ohne da sässe. Das immerhin ist nicht passiert, ich habe kein einziges Mal die Produkte oder die I-Länder (regulatory pun intended :-)) verwechselt, das ist doch schon mal gar nicht so schlecht.

Symbolbild im Lift "Äh, wo bin ich, wo muss ich eigentlich hin?"