Donnerstag, April 13, 2017

Sssssssst

Tesla Twilight



So, auch wenn der hübsche und ich heute nacht beide unabhängig voneinander geträumt haben, dass wir die erste beule ins auto gefahren hätten (bei mir wurde ein waldweg immer schmaler, ich bin mit autopilot gefahren, der fand, dass es mit ca 50 gut ginge. Dann sind wir zwischen zwei bäumen steckengeblieben und ich musste vollgas geben, dabei hat sich das auto gedreht, ich habe vorwärts und rückwärts verwechselt, und zack, kleiner kratzer rechts hinten), ging unsere erste längere strecke (mit zwischendrin laden!) dann doch erstaunlich unspektakulär vonstatten.
Ich bin die schweizer hälfte gefahren, voll cool mit autopilot und automatischem spurwechsel und trallafitti, und mittlerweile dauert es ungefähr 200km, bis ich einen verkrampften nacken von "aaaaaahrg, das auto bewegt sich von allein, die maschinen übernehmen die macht, was, wenn ein verrücktes scriptkiddy uns jetzt an die tunnelwand fährt?" vs "wie geil, ich muss nix machen" bekomme.
Und weil ja immer alle fragen, wie weit man kommt: wir hätten die 400km nach münchen mit einer ladung geschafft, aber erstens müssen wir eh pausen machen (pinkeln, pickerl kaufen, essen, kaffee), da kann man das auch an einem supercharger machen und zack, kaum hat man den kaffee vor sich, kommt schon die passiv aggressive nachricht: "ladestatus reicht zum weiterfahren", und zweitens wollte der hübsche auf der deutschen autobahn mal ausprobieren, wie schnell das auto wirklich fahren könnte, und das frisst dann natürlich viel mehr strom als das gechillte 120 in der schweiz. Wir haben es übrigens nicht rausgefunden, ab 208 wurde es im feiertagsreiseverkehr etwas unübersichtlich.
Jetzt tankt das auto bayerischen wasserstrom an der gemeindeladestation (mit der ladeleistung dauert es knapp 5h von den 40%, mit denen wir ankamen bis voll). Wir haben die omas vor ort auf die verschiedenen stadtwerke geschickt, rfid-karten für die ladesäulen zu organisieren, die braucht man, aber sonst ist es umsonst. Wobei ich gestehen muss, dass mir kurz die gesichtszüge entgleisten, als eine der stadtwerkedamen am telefon meinte: "ja, die ladekarten... die hamma scho, aba des bleede is, die san im safe und mir brachan de so sejtn, dass koana mea die kombination woass. Das geht oiso a wengal, bis ma den aufham."
Wurde aber alles und so kann ich dann am samstag mit dem auto auf dem pausenplatz meiner ehemaligen grundschule tanken.