Donnerstag, August 16, 2012

7

study_of_development pt.07 by Prozac74
study_of_development pt.07, a photo by Prozac74 on Flickr.
Mein lieber grosser, kleiner Little Q.,

im Moment überschlagen sich bei  Dir die Ereignisse: gerade erst zurück aus deinem ersten Urlaub über dem grossen Teich, seit drei Tagen stolzer Erstklässler, und dann auch noch Geburtstag.
Es ist für mich immer noch so, wie es die letzten 7 Jahre war und vermutlich bleiben wird, bis du, ich schätze mal, 48 bist: auf der einen Seite denke ich „Was? 7 schon? Er war doch erst gestern noch mein schnupfikleines Baby!“ und auf der anderen Seite „Was, erst seit 7 Jahren bist Du bei uns? Es kommt mir vor, als wärst Du schon immer ein Teil unserer Familie gewesen“.
Auf der einen Seite bist Du auch eben schon ein richtig Grosser: du verstehst und behältst so viel, du interessierst dich für Politik, Wissenschaft, Film, Musik (vermutlich bist Du der jüngste „Offspring“-Fan ;-)), es gibt eigentlich nichts, was dich nicht fasziniert. Du hast die Gabe, dich für die verschiedensten Dinge unendlich zu begeistern, dich zu vertiefen und auch andere mit der Begeisterung anzustecken. (Gut, manchmal kannst Du nicht ganz einsehen, wenn nicht jeder von einem Thema genauso besessen ist wie Du und sich vielleicht nicht für das 75. Detail in allen Einzelheiten interessiert ;-)). Auf der anderen Seite bist Du einfach logischerweise immer noch ein kleiner Bub, der seine Kuscheltiere liebt und zB vor dem Urlaub sehr schön mit virtuellen iPads und Laptops zum Skypen ausgestattet hat, damit sie die beiden Kollegen, die mit in die Ferien fahren durften, nicht zu sehr vermissen. Du kannnst nicht einschlafen, wenn Du nicht ausgiebig gekuschelt hast und verteilst einfach die wunderbarsten Komplimente „Mami, du bist der beste Schlafliedsänger der Welt. Nicht einmal der älteste noch lebende Mensch oder auch ein Berufssänger könnte schöner singen als Du.“ (und das, während vom DelMar RaceTrack das „Offspring“-Konzert zu hören war, das will was heissen). Du bist sehr offen und unbefangen, auch im Kontakt mit Menschen, die du bisher nur aus Erzählungen oder von Fotos kanntest: ich habe dne Eindruck, du hast mit unseren alten Freunden in San Diego mehr geredet, als dein Papa und ich zusammen. Du hast in den zwei Wochen so viele englische Redewendungen aufgeschnappt, dass Du am Schluss schon gar nicht mehr als Ausländerkind aufgefallen bist (gut, das kann auch daran liegen, dass der Durschschnittsamerikaner es sich offensichtlich eh nicht vorstellen kann, dass es Menschen auf dieser Erde gibt, die nicht englisch sprechen....).
Du machst Dir unendlich viel Gedanken und Pläne, ich bin mir da gar nicht sicher, ob das ererbt oder abgeschaut ist, auf jeden Fall finde ich das einerseits grossartig, andererseits würde ich mir wünschen, dass Du ein bisschen unbeschwerter durchs Leben gehen könntest. Offensichtlich hast Du bist zum Kofferauspacken daheim Sorge gehabt, dass deine StarWars-Pistole aus dem Disneyland trotz korrektem Aufgeben im normalen Gepäck irgendwie der TSA zum Opfer gefallen wäre...
Du redest immer noch wie ein Wasserfall und ohne Punkt und Komma. An sich hast Du ja im Kindergarten schon gelernt, dass man vor dem Losplappern aufzeigen muss. Die Schule ist dann aber doch so spannend, dass Du das erst mal wieder vergessen hast. Für Deinen Kommentar „Heute war das schon viel besser. Da ist mir meistens schon nach einem halben Satz eingefallen, dass ich das Aufstrecken vergessen habe, und dann habe ich nochmal von vorne angefangen.“ , hätte ich dich knutschen können. (Hab ich auch). Ich hoffe, Deine Lehrerin sieht das als das Zeichen der Begeisterung, das es ist ;-).
Mit deinem kleinen Bruder bist Du ein Herz und eine Seele. Ihr könnt Euch zwar auch streiten wie Hund und Katz, aber meistens seid ihr euch einig. Es ist ganz klar, dass Little L. immer bei Dir und Deinen Freunden mitspielen darf,  dafür setzt Du Dich auch ein, wenn die das vielleicht anders sehen. Little L. dankt Dir das mit unendlicher Verehrung ;-).
Mein Grosser, ich bin so unendlich stolz darauf, dass ich Deine Mama sein darf!
Bleib so, wie Du bist (und mach Dir ein bisschen weniger Gedanken  ;-)), ich hab Dich unendlich lieb!
Deine Mami

Kommentare:

Madame Duddendahl hat gesagt…

Wow, schon 7 ??!! Unglaublich...Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag lieber Quentin und natürlich auch zur Einschulung. Mit dieser beginnt ein gamz neues Zeitalter für Dich (und für Muttern auch ;-)).

Alles alles Liebe und viel Spass bei allem, was Du machst.

LG

Madame Duddendahl

Anonym hat gesagt…

Lieber Q.,
ich wünsche Dir alles Liebe und Gute zum Geburtstag, ich hoffe, Du hattest einens schönen Tag!

Lieben Gruss
Corinna

stadtfrau hat gesagt…

alles gute zum geburtstag! :)

rage hat gesagt…

jesses gott, ich hab das obligatorische sms vergessen - am paliotag ist ja auch quentins geburtstag. :-)) alles, alles gute! (wir hattens in letzter zeit ein paar mal von ihm. auch mit unserem ältesten, der erst am montag in die schule kommt :-))

alles liebe!

sabigleinchen hat gesagt…

Alles Gute zum Geburtstag kleiner grosser little Q :). Als Baby ein süsser und heute noch immer ein hübscher kleiner Mann. Viel Erfolg und Freude in der Schule