Mittwoch, Juli 11, 2012

Tipps gesucht

Meine lieben lokalen Leser,
am Samstag treffen wir uns mal wieder mit den Au-els und nachdem wir das letzte Mal unser Treffen auf Schloss Lenzburg (jaja, vornehm geht die Welt zugrunde ,-)) verlegt haben und alle damit sehr zufrieden waren, würden wir gerne was ähnliches machen (Nutzen liegt auf der Hand, oder? Die sicher nicht ausbleibenden Reibungen nach „wir haben uns seit Monaten nicht gesehen“ würden an einen neutralen Ort verlagert, keiner hat den Heimvorteil, kein Haus, also v.a. unseres nicht ;-) versinkt im Chaos, und uns Grossen tut ein bisschen was anderes sehen als die immer gleichen Streits um das eine Bobbycar, die zwei Laserschwerter und die nur zwei Yodas auch gut.)
Jetzt suchen wir also für nächsten Samstag eine Location, die nicht zu weit weg ist (also so im Umkreis von 30 bis 45 Autominuten um Basel herum, ob D, CH oder F ist uns, multikulti, wie wir sind, ganz egal) und folgende Kriterien erfüllt:
  • spannend für Kinder zwischen 3 und 7
  • erträglich für die Eltern (also: Indoorspielplätze fallen da mal raus, unsere Jungs werden am Tag vorher im Europapark gewesen sein, da können sie ruhig mal erst ein bisschen runterkommen)
  • nicht nur draussen (wer weiss, wie das Wetter am Samstag wird), aber doch die Möglichkeit, an der frischen Luft zu sein, wir sind ja alle nicht aus Zucker
  • nichts, wo man absolut still und leise sein muss und wertvolle Dinge schon vom Ansehen (oder nur mal ganz kurz anfassen) kaputt gehen
Mir wäre jetzt das Freilichtmuseum Ballenberg eingefallen, das ist halt ein bisschen arg weit weg, nochmal die Erdmannshöhle mit Wanderweg drumrum oder evtl. das Bergwerk auf dem Schauinsland. Sonst noch Vorschläge? (Die klassischen Basler kindertauglichen Attraktionen wir Zolli etc. kennen wir alle ja nun in- und auswendig....)
Vielen lieben Dank schon mal für Tipps und Ideen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Verkehrshaus Luzern?
Ballenberg hätte ich ja als erstes vorgeschlagen, ist aber vielleicht wirklich etwas weit weg...
Technorama Winterthur?

Ich überlege über Mittag mal weiter und meld mich vielleicht noch mit gigantischen weiteren Tipps ;-)

Ellen hat gesagt…

Wie wäre es mit dem Mundenhof? (http://www.mundenhof.de/)

Oder der Finstergrund (http://www.finstergrund.de/) - 'nur' ein Besucherbergwerk, aber mit unschlagbar gruseligem Namen... ;-)

Die Collection Schlumpf (http://citedelautomobile.com/fr/home) finde ich ja auch sehenswert, ist aber nur so mäßig kindgerecht, aber in Colmar wirds auch noch was ergänzendes geben...

Der Steinwasenpark ist (leider?) nicht mehr der Wildpark mit Sommerrodelbahn meiner Kindheit, sondern inzwischen ein großer Vergnügungspark. Das würde nach Rust vermutlich der völlige Overkill werden.

Ruth hat gesagt…

Da gibts bei Mulhouse ein wunderschoenes Freiluftmuseumsdorf, denke aehnlich wie Ballenberg, hab leider den! Namen vergessen. Mit Stoerchen, Fuetterung, Bootfahrt alles wunderschoen. Also im Elsass, laesst sich sicher finden..

eleanors blog hat gesagt…

Wie währe es mit http://www.affenberg-salem.de/?

Aber achtung, nicht rumtragen was von affen gebraucht werden könnte......

Gruss Lea

dunski hat gesagt…

Ruth meint: http://www.ecomusee-alsace.fr/ das ist wirklich so ähnlich wie Ballenberg. Mit Kindern aber noch nicht getestet.
Das Tinguelymuseum.. oder
in der Fondation Beyeler inkl. Park stehen gerade lustige Jeff Koons... http://www.fondationbeyeler.ch/ausstellungen/jeff-koons/einleitung gibt auf jeden Fall Gesprächsstoff..

filzquadrat hat gesagt…

vielleicht lohnt sich ja ein besuch der anderen aargauer schlösser. ganz ähnlich wie die lenzburg sind auch schloss hallwyl oder schloss wildegg. die wildegg hat zusätzlich noch den vorteil,dass gleich neben dem schloss ein grosser spiel/grillplatz ist und es neben den gärten auch noch die schlossdomäne gibt. (bioladen, pferde, alle möglichen bauernhoftiere - allerdings kein streichelzoo oder so, eher authentisch.)
wir sind immer wieder auch mit den kindern dort gewesen, wobei unsere jungs mittlerweile schon grösser und die jüngste (eher im zielgruppenalter) ein mädchen ist...

Anonym hat gesagt…

Hallo,
den Zauberweg wollten wir schon immer mal probieren. Es gibt dort auch noch andere Aktivitäten:
http://www.bergwelt-suedschwarzwald.de/de/familie/familienausflug.php
oder der Steinwasenpark (ist allerdings etwas weiter weg).
Im Ecomusée waren wir neulich mit kleineren Kindern und bei gutem Wetter. Das war ein sehr gelungener Tag.
Spielzeugmuseum in Riehen und anschließend auf den neugestalteten Spielplatz direkt hinterm Museum
http://www.zumkukuk.de/referenzen/alle-referenzen/projekt/riehen-wettsteinanlage-oeffentlicher-spielplatz-2012.html
Je nach Wetter Bade- oder Wechselklamotten einpacken.
Oder in Lörrach den Tag bei "Lörrach singt" zubringen.
Viele Grüße, Kathrin

Ruth P. hat gesagt…

Yup, genau das meint Ruth. Auch schon mit einem Kind getestet. Schoen.

vreni hat gesagt…

ballenberg lohnt sich trotzdem, allerdings haben wir das jeweils 2tägig (mit übernachtung in der jugi brienz, auch sehr empfehlenswert) gemacht. verkehrshaus ist eh super. technorama auch, allerdings sind die kinder dafür eher etwas klein. also au-el und little q nicht, aber die anderen 3 schon, dann kann es trotzdem etwas stressig werden. dann doch lieber verkehrshaus.
einfach in den zoo (zolli oder züri) ist wohl etwas zu banal?
kinderzoo rapperswil und tierpark arth-goldau gäbs auch noch. ansonsten eine gemeinsame wanderung, die sich mit baden/schifffahren irgendwo abschliessen lässt?

rage hat gesagt…

affenberg salem ist absolut empfehlenswert. und wenn das nicht reicht, noch ins pfahlbauerdorf :-) und warum nicht wieder schloss lenzburg? unsere kiz können dort stundenlang im kindermuseum spielen...

rheinleuchten hat gesagt…

Lörrach singt mit mehreren Kindern wäre sicher eine Herausforderung :-) Aber wie wäre es mit einem Ausflug in den Vogelpark Steinen? http://www.vogelpark-steinen.de/. Und Burg Rötteln geht ja immer ...

Irene hat gesagt…

Mir ist auch das Ecomusee eingefallen. Falls das Wetter wider Erwarten mitspielt und ihr genügend Schutzbrillen, kindergrosse Handschuhe und Hämmer auftreiben könnt: http://www.sauriermuseum-frick.ch/index.php?id=104 , kann man mit einem Besuch im Sauriermuseum verbinden (ich schätze, da ist man auch mit Kindern in 30-45 Minuten durch), muss aber nicht.

Anonym hat gesagt…

Hallo,

meine Vorschläge wären:
- Bergwerk Finstergund wurde oben schon mal genannt.
- Bauernhausmuseum Schneiderhof in Kirchhausen bei Steinen.
- Vogelpark in Weitenau.
- Wichtelpfad auf dem Feldberg (halt auch etwas weiter weg).
- Steinwasenpark
- Bergsee in Bad Säckingen mit dazu gehörendem Wildgehege.

Vielleicht war ja was mit dabei. Viele Grüße Daniela