Montag, März 12, 2012

12 von 12 im März

Schick machen früh am Morgen

Jeden Tag zweimal: Betablocker für Little L. parat machen

Mein perfekter Start in den Morgen: ein Cappuccino und ein Latte Macchiato im Lieblingsbecher

Mittlerweile ist es morgens schon hell, wenn ich aus dem Haus gehe


Noch wird hier gependelt, aber heute habe ich die Parkplatzbewilligung bekommen, yay!

Baselworld heisst normalerweise: alle Trams und Busse sind rappelvoll, überall in der Stadt laufen Scheichs herum, am Bahnhof steht ein schicker Willkommens-Pavillon, aber morgens um 7 ist da noch nix von zu merken. Jetzt kommt ein Loch von 10 Stunden, weil Fotografieren auf dem Werksgelände ist nicht.

Heim kann ich den Shuttlebus zwischen dem Stammwerk und der Aussenstelle, neben der wir wohnen, nutzen: perfekt! Transport praktisch direkt von aus dem Büro ins Wohnzimmer


Little L. einsammeln

Little Q. einsammeln

Gottseidank ist es so warm hier, dass die unmotivierte Anziehorgie nach dem Karatetraining für den Heimweg ausfallen kann.

Daheim noch schnell Abendessen machen, für den nächsten Morgen Znüni für Little Q. parat machen, Zeigitasche packen, Kleidermännchen bereit legen, Wäsche zusammenlegen, Vorlesen

und dann gehts mit den Hausweibern ab aufs Sofa.

Frau Kännchen hat die restlichen Teilnehmer gesammelt, trotz Ferien, danke dafür!