Dienstag, Juni 14, 2011

Sturmfrei

Meine beiden direkten Kollegen, die in Deutschland wohnen, sind die Woche in den Pfingstferien.
Fast die ganze restliche Abteilung fährt gleich für den Rest der Woche auf eine Messe.
Und so werden meine Kollegin, unsere Sales-Assistentin und ich den Laden allein schaukeln.
Klingt entspannter als es ist....

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich muss ja zugeben, ich mag diese "Brückentage" (z.B.)
wenn viele frei haben und nur ich bin im BÜro (oder wenige auser mir).
Ja, schon viel zu tun.
Aber ich geneiße immer diese Stille. Fange morgens gerne auch früher an.
Und nehme mir dann halt irgendwann im Jahr, wenn alle arbeiten müssen, einen freien Tag.
Silke

arnonym hat gesagt…

Drei Frauen, die alleine den Laden schmeißen?

Ich teile Ihren Pessimismus nicht. Und sehe Sie schon mit Prosecco-Gläschen...

Wir Männer machen in so einer Situation dann eher noch einen Abstecher in den Biergarten. Oder holen einfach nur das Bier aus dem Kühlschrank...

Das kleine Brüllen hat gesagt…

Nö, Prosecco gibts eher, wenn der Rest auch da ist.
Und was soll ich sagen: wir haben aufgearbeitet, waren kreativ und souverän, haben dringendste Telefonkonferenzen zu Projekten unserer Kollegen geführt, die aufgeregten Anrufer von der Messe beruhigt, so was halt.