Samstag, Mai 14, 2011

Frei nach dem Muskelprotz aus der Sopranos-Folge gestern

"My mother alway tells me to count to ten. But I always forget."
Tja. Und so habe ich den Bloggerausfall genutzt, um ganz viele Posts zum Thema Mails, Privatsphäre, "Lasstmichdochalleinruhe", zum Thema Elternarbeit im Kindergarten, Jugendfest, Eintrittskartenvercheckerkinder etc. im Kopf zu formulieren und umzuformulieren und dann rauszufinden, dass Blogger immer noch spinnt dass wohl doch alles nicht so schlimm ist, das Wetter anders als vorrausgesagt traumhaft war und so die Zeit mit den kleinen und dem grossen Jungen zu geniessen (ausserdem werden hier Kayas in den verschiedensten Varianten genäht. Ich kann das jetzt mit den Streifen richtig gut, danke, LinVins! Aber zeigen kann ich noch nichts, weil entweder sind die Shirts an den Kindern oder noch högscht geheim....)
So. Und weil Blogger jetzt wieder geht und ich somit wieder ein Ventil habe, dauert es noch ein bisschen, bis ich Ihnen vielleicht mal wann anders über die skurrilste, unverschämteste Mail, die ich in meiner Funktion als Bloggerin jemals bekommen habe (btw: die ist schon länger her und hatte nichts mit unserer geplanten Fahrt durch NRW zu Ferienbeginn und auch nichts mit dem sonst hier gerne mal kontrovers diskutierten Thema "Working Mum" zu tun, keine Sorge ;-)) erzähle. Jetzt muss ich erstmal jemanden finden, der sich aus dem gemütlichen Samstagsmorgenbett schält, und mir einen zweite Tasse Kaffee kocht.
In diesem Sinne: Welcome back.