Dienstag, Dezember 21, 2010

Team

Bei uns gilt (offensichtlich, Little Q. hat mich da aufgeklärt) die Regel: "Wer Geld findet, darf es behalten, ausser er weiss, wem es gehört, dann wäre das gestohlen."
Und so darf Little Q. die zB vor der Waschmaschine gerne mal rumfliegenden Euros aus Einkaufswagengebrauch (mein schöner in den Geldbeutel integrierter Chip wurde mir ja mitsamt Geldbeutel geklaut) einsammeln und in seine Taschengelddose tun.
Little L. hat das schon schön verinnerlicht. Letztens hat er irgendwo einen Franken gefunden und wusste sofort, was damit zu tun ist: "Derdo Denti inne due." Dazu kletterte auf den Klavierhocker und warf die Münze in Little Q.s Dose.
Ein bissen übertrieben fand ich es dann, als er ein paar Minuten danach an meiner Tasche sass, den Geldbeutel in der Hand, Reissverschluss offen und sich mit einer Handvoll Münzen auf den Weg machte: "Derdo Denti inne due."
(Als ob Little Q. ihn abgerichtet hätte....)

Kommentare:

kawald hat gesagt…

Grins! So süß!!!

Heidy.ch hat gesagt…

Das kenn ich... Lya hat bei einem Malwettbewerb eine Big-Bellybank-Dino gewonnen... Der wird jetzt immer schön von beiden "gefüttert"... Sie haben auch schon mal meinem Mann das ganze Münz aus dem Geldbeutel entwendet und dem Dino "verfüttert>"...

tilema hat gesagt…

Ich finde es so toll, dass die 2 sich so gut verstehen. Bei mir und meiner Schwester war das früher leider überhaupt nicht der Fall. Jetzt zum Glück schon :-)

LG

Irene hat gesagt…

Kleine Geschwister sind genau für solche Aktionen da *g*.
Mein Bruder hat mich mal vorgeschickt zu einer Besucherin zu sagen "du bist eine ganz dumme Kuh". Ich war noch so klein, dass ich nicht wusste, dass man das nicht sagen darf, er hätte hingegen ganz grossen Ärger bekommen. Meine Mutter wusste zwar, dass er dahinter steckt, konnte es aber nicht beweisen. Ziel erreicht (Besucherin verliess zornig die Wohnung und wir konnten zum Spielplatz gehen).