Donnerstag, April 08, 2010

Grmpf.

So ein harmlos aussehender Brief (wenn man so halbwegs damit rechnet, sieht er nicht mal harmlos aus) kann einem ganz schön die Laune verhageln. Auch wenn man den ungefähren Termin des "persönlichen Gesprächs über Ihre Zukunft" eh schon kannte und nur vor lauter Arbeit verdrängt hatte.
Der Hübsche sagt, ich soll bitte aufhören, Angst zu haben, das würde schon werden. Aber sagen Sie das mal meinem Unterbewusstsein.
Die armen Kinder, haben mit einer ganz schlimm unter Druck stehenden Mutter (Schlafmangel machts nicht besser) zu kämpfen.
Existenzangst (nennen wir es doch beim Namen): nicht schön.
Also, wenn Sie ein paar Däumchen übrig hätten..... Dienstag, 13:00h.