Sonntag, März 15, 2009

Rechenspielchen

Wir wären ja keine Naturwissenschaftlerfamilie, wenn wir diese Schwangerschaft nicht genau wie die letzte genau dokumentiert hätten, d.h. jede Woche wurde ein Bauchbild (jugendfrei und auch nicht) in genau der selben Position aufgenommen, Gewicht, Bauch und Brustumfang in einer Excel-Tabelle dokumentiert.
Wenn man nun diese Daten mit den Daten aus Little Q.s Zeiten vergleicht, laufen die Kurven bis auf die "Kotzerei-Senken" beim Gewicht diesmal exakt parallel (bis auf 100g Differenz).
Tja, und wenn man sich die Daten dieses Wochenendes (Brustumfang 100cm, Bauch 104 cm, Gewicht 76.6 kg) ansieht, entsprechen sie genau den Daten von drei Tagen vor Little Q.s Geburt. Also, rein wissenschaftlich sollte Murray am Mittwoch da sein ;-).