Freitag, August 29, 2008

Kulinarisches

  • Little Q. hatte gestern das Glück, beim Kinderarzt das Behandlungszimmer mit der Kinderküche zu erwischen. Da es ja eh um die Sprache ging, liess der Arzt sich ausführlich erklären, was Little Q. denn da gekocht habe: "Hackfleisch mit Rosinen und gelbem Reis." Dann muss man ein bedauerndes Gesicht machen und hinzufügen: "Mit ohne Sosse." (Gab es bei uns diese Woche wieder. Immer wieder gut. Auch mit ohne Sosse). Ergebnis beim Arzt: Gehör tiptop, Sehen tiptop (ein Wunder bei den blinden Eltern, Sprache an sich okay, wir sollen trotzdem mal bei der Logopädin vorbeigehen)

  • Die Suppen- und Essiggurkenphase ist vorbei (Interesse an schlesischen Gurkenhappen, anyone?). Zum Abendessen gab es für mich gestern einen grossen Gurkensalat (aus zwei Gurken) und ein Stück Brot. Irgendwann später dann, schon im Schlafanzug, bekam ich nochmal Hunger, der nur durch eine Dose Erbsen und Möhrchen gestillt werden konnte. Leider lagen die alle noch im Kofferraum in der Kiste "Einkäufe, die nicht schlecht werden und darauf warten, dass der starke Ehemann, der erst spät abends nach Hause kommt, sie aus der Tiefgarage nach oben schleppt". Aber Jieper ist Jieper, also habe ich einen Pulli übergezogen und bin mit FlipFlops im Dunkeln in die Tiefgarage geschlichen, habe die dort angetroffenen Nachbarn trotz semipassender Kleidung selbstbewusst gegrüsst und bin mit meiner Beute in die Küche verschwunden.