Montag, Januar 21, 2008

Gut für meine Entwicklung

der relativ neue Kollege, der so nervt, dass alle anderen Kollegen schon seit Monaten unhöflich oder gar nicht mehr auf ihn reagieren.
Ich habe vor einigen Wochen angefangen, alle verschwörerischen Seitenblicke und Spässle in Sitzungen mit steinerner Miene (jaaaa, ich kann das, wenn es sein muss) zu ignorieren und heute bin ich über meinen dank extremer Harmoniesucht viel zu höflichen Schatten gesprungen und habe ihn vor versammelter Mannschaft angebölkt, als er mir zum dritten Mal in fünf Minuten erklären wollte, wie ich meinen Job zu machen habe.