Donnerstag, Mai 19, 2005

Wie meine Oma

komme ich mir vor, wenn ich mir meine geschroteten Leinsamen unter mein Müesli mische.... sie hat die zwar immer knallhart über Nacht in Wasser eingeweicht und dann pur gelöffelt, das ist mir aber zu eklig... Laut verschiedenen Schwangerschaftsratgebern sollen die ja unglaublich hilfreich sein und gesund ist ja gut, also, rein damit ins Müesli. Ich denke mir, wenn ich da genügend Milch reinschütte, dann weichen sie ja sozusagen unterwegs ein, oder?
Ähnlich halte ich es übrigens mit Trockenobst. Ich finde die Vorstellung, dieses Zeug enzuweichen (hat meine Oma übrigens auch gemacht) so widerlich (ausserdem: warum wird es dann vorher getrocknet, da kann ich die Zwetschgen ja auch gleich so essen) uaaa.... Also wird das Zeug einfach so verspeist und dann hinterhergetrunken. Die fatale Kombination aus 500g Trockenpflaumen, 1 Dose rohes Sauerkraut und, weil warmes Wasser ja gut gegen Bauchweh ist, danach ein heisses Bad ist übrigens scho lang her und ich habe daraus gelernt: nie mehr als eine halbe Packung.... Mann, waren das Schmerzen...
Zurück zum Oma-Thema: zu den weiteren prägenden Erinnerungen an meine Grossmütter zählt übrigens, ass ich da nicht so sehr gerne hingefahren bin, weil sie sowohl beim Ankommen als auch beim Wegfahren so geweint haben (vor Freude? vor Abschiedsschmerz?), dass ich immer dachte, ich hätte was falschgemacht. Soweit ist es bei mir übrigens noch nicht. Und meinn kleines Muttemal am Kinn kann man auch nicht mit der Warze vergleichen, die mich an meiner Oma so fasziniert hat.....gottseidank bleibt die Ähnlichkeit bisher auf die Leinsamen beschränkt.
Schon witzig, wenn man einmal anfängt nachzudenken, fallen einem die komischsten Dinge ein, die einen als Kind fasziniert haben: aus irgendeinem Grund wurde auf dem Klo bei meinen Grosseltern nur für miene Oma Klopapier portionsweise bereitgelegt, d.h. ein kleiner Stapel an Dreierblattpäckchen, schon gebrauchsfertig gefaltet. Als ich die nichtsahnend auch verwendet habe, gab's ganz schön eins auf die Mütze:"So viel Mühe macht das, das ist nur für die Oma, die kann sich nicht mehr so gut bewegen..." Klein K. wollte diesen Fauxpas natürlich wieder gut machen und hat beim nächsten Badbesuch zwei ganze Rollen Klopapier in ordentlich gefaltete Dreiblattpäckchen verwandelt. Das war dann natürlich auch wieder nicht recht....."So viel kann die Oma ja gar nicht verwenden".....Tjaja, genug in Erinnerungen geschwelgt.