Donnerstag, Mai 26, 2022

260522 Schüsse (?), Pronomen, Radtour, Pizza

 Immerhin haben alle gestern dran gedacht, ihre Wecker auszustellen, sogar Sansa hatte erst um viertel vor sechs anstatt wie sonst aktuell um viertel vor fünf Hunger. Zur Feier des Feiertages kuschelte sie sich danach sogar noch für ein bisschen zu mir (anscheinend sind die neuen Fingernägel gute Kraulekrallen.)

Ich war dann natürlich erstmal wach und .. es krachte. Mehrfach. Zwar recht weit entfernt, aber man merkte, dass es am Ort der Explosion? Der Schüsse? sehr laut gewesen sein musste. Ich rätselte, was um alles in der Welt das sein könnte und kam zu keinem Schluss, weil jede Möglichkeit (Salut-, Böllerschüsse, Jagd, verpflichtende Schiessübungen, irgendein Brauchtum, von dem ich nichts weiss, Feuerwerk, Bauarbeiten, wo irgendetwas gesprengt wird) an entweder "Aber an einem FEIERTAG?" oder "ABER UM SECHS UHR MORGENS?" scheiterte. Für Explosionen in einem der vielen Chemiewerke um uns rum, war es zu regelmässig und vor allem zu wenig Alarm danach.

Sehr mysteriös.

Irgendwann bin ich dann doch wieder eingeschlafen und erst um NEUN wieder aufgewacht. Das ist für mich wirklich, wirklich spät!

Kaffee und Internetlesen im Bett, dass Frühstück im Pyjama auf der Terrasse (mit Croffles mit frischen Erdbeeren und Sahne, dazu Lady Grey Tee aus einer der beiden nicht mit Stadtnamen versehenen Riesen-Starbucks-Tassen, die ich von meinen letzten Dollars 1997 aus dem Laden in der Grant Avenue in Pacific Beach /San Diego mit heimgenommen habe.

Danach war ein bisschen Lernzeit mit L. angesagt, Französisch, Mathe und Deutsch (ich war bei Deutsch dran, klassisch Grammatik, diesmal Pronomen. Ja, die klassischen, nicht die, die heute in aller Munde sind , und auch jenseits von jeder tieferen Bedeutung/ Interpretation, sondern halt einfach trockene, sture Grammatik. Sehr lustig, dass L. und ich erst nach dem Korrigieren der Übungstexte merkten, dass die Texte an sich aus einem Witzbuch stammten :-))

Sportprogramm, Gartenpäuschen, Radtour mit dem Hübschen (wir haben mal das andere Ende des Wildtunnels inspiziert. Es ist wirklich nicht laut drin, ich glaube trotzdem nicht, dass Jonny da durchgeht.), wir sind sogar den "Achtsamkeitspfad" entlang geradelt (falschrum).

Dann: eine Nachmittagsfolge "Station Eleven", ich bin sehr gespannt, wo das hinführt.

Jetzt: Pizzaabend, weil morgen Q. nicht da ist, sondern auf einer Party und wir machen Pizzaabend IMMEr gemeinsam. Was wir alle vergessen haben: Q. hat heute Pfadihock :-), aber naja, der sollte schneller zu Ende sein als die PArty morgen.

Es geht uns sehr, sehr gut und wir laden unsere Akkus auf (gestern morgen um 10, als ich vom Einkaufen zurück kam, stand die Staulänge am Gotthard schon angeschrieben incl der Bitte, doch bitte via Zürich - San Bernardino ins Tessin/nach Italien zu fahren. Ich glaube, es ist gar nicht so doof, dass ich vorher keine Energie hatte, uns einen Kurzurlaub zu organisieren. Der kommt ja ausserdem nächstes Wochenende.)

Gelesen: "Nachtbeeren" (sehr empfehlenswert!)

Gesehen: "Station Eleven" und "The Office"