Samstag, Mai 21, 2022

210522 Partyweekend

 Was für ein Wochenende, was für ein Fest!

Gestern abend kam ich um halb eins in etwas nach Hause, auf den letzten Metern wurde ich noch ordentlich nass, als das Gewitter ungefähr 2 Minuten zu früh (für mich) startete.

Ich habe so viele Leute getroffen, die ich über 2 Jahre nicht gesehen habe, es gab unglaublich gutes (und viel) Essen und Getränke, es gab Streetartisten, es gab tolle Musik (letzte Woche dachte ich mir noch, ich müsste mal wieder "Sunrise Avenue" hören, voila), es war einfach grossartig!

Daheim haben mir meine Füsse (und mein Knie) UNENDLICH weh getan, ich hatte echt Mühe, mir vorzustellen, dass ich heute auch nur einen Schritt, geschweige denn die zweite Runde Party durchhalten würde. Aufstehen um halb acht war auch gar nicht sooooo eine schöne Aussicht.

Aber: gsagt is gsagt und so ging es heute nochmal los, diesmal mit der ganzen Familie.

Die Kinder haben noch viel mehr gegessen als ich (wer sagt, dass Älplermakronen KEIN Frühstück sind?), haben via VR-Brille auf dem Rand des zweiten Turms balanciert, wir haben Selfies in den zu Photobooths umfunktionierten Liftkabinen gemacht, haben per Rad ein Carrera-Rennauto gesteuert, ein VR-Kino erlebt, immer noch mehr gegessen und getrunken, Rea Garvey zugehört, noch mehr Leute und Freunde getroffen und naja, das war ein toller Vormittag!

Alles in allem: was für ein wunderbarer Anlass, was für ein grossartiges Fest (und ja, nach über zwei Jahren Corona-Pause vom Standortleben war das NOCH spektakulärer als es sonst gewesen wäre), wie grossartig organisiert und wie toll gelaufen!

Jetzt tun mir meine Füsse noch mehr weh, ich weiss, dass ich Rennen kann, wenn ich muss oder eine S-Bahn erwischen möchte, aber schön ist das noch überhaupt nicht.

Ich habe Blasen an den Füssen, bin heiser vom laut über die Musik hinweg unterhalten, habe leichte Kopfschmerzen, weil die Sonne so geknallt hat (und weil Wein und Gin Tonic gestern), und puh.

Morgen wird immerhin ausgeschlafen :-)