Samstag, Mai 14, 2022

140522 Wochenende as Wochenende can be

 Beschissen geschlafen, ich weiss auch nicht, was im Moment los ist.

Egal. Der Wecker läutete um 8, bis dahin hatte ich schon Katzen gefüttert, den Hübschen um 6 angestupst, um die randalierenden Katzen rauszulassen, dann noch ein, zweimal aufgewacht wegen Knie und naja, ENDLICH WOCHENENDE!

Wecker gab es heute, weil L. und der Hübsche noch VOR dem Pfadiantreten ins Bergsportgeschäft fahren mussten, um neue Wanderschuhe zu kaufen. L. hatte ungefähr ... ein halbes Jahr jetzt Wanderschuhe, die der Hübsche sich für sehr, sehr, sehr teures Geld in unserem ersten Island-Urlaub gekauft hatte, weil seine mitgenommenen sich beim legendären Regenspaziergang aufgelöst hatten, und die dann halt die einzigen waren, die es in Akureyri gab und die zwar einen Tacken zu klein waren, aber halt verfügbar und Sohlen hatten. Die letzten 3 Monate waren diese Schuhe L. richtig zu klein, heute also neue. Der Hübsche hat ein bisschen mitausgesucht, weil er sie ja vermutlich in zwei, drei Tagen erben wird.

Q. und ich haben in der Zwischenzeit Zeug erledigt (Wäsche, Chilipflanzen ausgepflanzt, Balkonbepflanzung umarangiert, Bohnen Kletterstängelchen bereitgestellt), bis er dann zur Pfadiaktivität abmarschiert ist. L. war erst eine Stunde später dran. Heute war Umweltschutzaktivität, d.h. eine Hälfte hat einen Bach gereinigt, die andere hat Krötenwanderungsblachen saubergemacht.

Was lustig war: während die Pfadis und Pios ja immer mit den Rädern in den Wald aufbrechen, laufen die Wölfli zu Fuss und zwar immer hinter unserem Haus entlang. Als die Truppe heute anmarschiert kam, wollte Jonny gerade den Weg überqueren und war ein wenig überwältigt von der Truppe Kinder, die da anmarschiert kam. Dementsprechend blieb er einfach mitten auf dem Weg sitzen. Die ersten paar Reihen teilten sich wie das rote Meer um ihn herum, danach gab es dann einen Riesenstau, weil ALLE Wölfli Jonny streicheln wollten.

Der Hübsche und ich haben mehr Wäsche erledigt (es war heute Bettwäschewechseltag), der Hübsche ist dann noch laufen gegangen (der B2Run steht vor der Tür), ich war ein wenig unsicher wegen Knie. Eigentlich wollte ich ja heute eine Runde mit dem Rad durch die Gegend heizen, aber erstens ist mir das Knie gestern schon zweimal einfach weggeknickt und heute beim Umpflanzen auf dem Balkon stand ich eine Zeitlang mit meinem gesamten Gewicht auf dem gebeugten kaputten Bein und AUAAAA, das tat auf einmal fast so weh wie auf der Skipiste. Bisschen sehr unbefriedigend, und damit wollte ich dann nicht auf einmal dröflzig Kilometer von daheim auf einem Waldweg festsitzen. Also habe ich stattdessen brav die Phyisoübungen gemacht (Mehr AUAAAAA!) und bin dann noch eine halbe Stunde auf dem Crosstrainer gestrampelt. Hmpf. Naja.

Danach habe ich ein Essen (angemessen von Menge und Leckerheit für ausgehungerte PFadis) vorbereitet, mit den Nachbarn die Katzenversorgung über Pfingsten abgesprochen, Katzen eingesammelt, Kinder begrüsst und unter die Dusche geschickt und dann nach eine Aperitiv auf der Terrasse sehr, sehr lecker gegessen. Das war ein schöner Tag, einziger Wermutstropfen: das blöde Bein. (Ich habe am MOntag meinen letzten Physiotherapietermin, das ist einerseits super, andererseits ist es halt weder richtig gut, wie zB schmerzfrei, noch so wie vorher.. naja.).

Gegessen:

halbes Silsergipfeli, Olivensemmel mit Avocado

eine kleine Dose Sauerkraut, ein fancy Cornetto mit Orange und Pistazie, das nur nach Vanille geschmeckt hat

Pimentos di padron, Nachos mit Guacamole, Tacos mit Vegihack


Gesehen: "The Office" und "Barry" (Neuer Spruch in unserem Familien-Inventar: "This is very bad news for me.")

Gelesen: "Der gute Samariter" (sehr spannend, wie in dem aktuellen Band der Serie die Corona-Pandemie thematisiert wird. Schweden, prä-Impf)