Montag, Oktober 25, 2021

251021 Limbo

 Was für ein seltsamer Tag.

Heute morgen wurde ich vom Wecker aus dem Tiefschlaf geweckt, nicht mal die Katzen hatten vorab Hunger oder Rausgehwunsch.

Von gestern war noch ein bisschen Waffelteig übrig, also bekam jedes Kind eine frisch gebackene Waffel zum Frühstück, sie haben sich angemessen gefreut. Und dann nochmal richtig gefrühstückt, so Teenies im Wachstum vernichten ja einiges.

Ich habe mich direkt auf den Crosstrainer geschwungen, der Vormittag war meetingfrei (der Hübsche musste zwischendrin schon wieder eine Maus fangen, die Sansa ins Haus gebracht hatte. Seit Oskar der Supermaus, die ja dann doch irgendwann in die Falle ging, ist das die zweite!

Vormittagsründchen mit dem Hübschen durch die frische Herbstluft, zurück war mir dann eisig kalt mit Schüttelfrost und richtig übel. Keine Ahnung, ob das an irgeneinem Infekt liegt (Schnelltest sagt: kein Covid), an der Handvoll Cracker mit feuriger Avocadocreme, die ich mit einem guten Liter heissem Früchtetee als Znüni verspeiste, an den grossen Sorgen, die ich mir im Moment mache (gehört nicht hierher, beschäftigt nicht nur mich enorm. Ich hoffe, sie sind gegenstandslos.), oder an was auch immer. Ich war so müde, dass ich den Kopf auf den Tisch legen und einfach nur schlafen wollte.

Stattdessen habe ich mit dem Hübschen eine schnelle Gemüsebowl zu Mittag fertig gemacht (danach war mir noch kälter), wir sind nochmal kurz durch die frische Luft gelaufen (noch viel kälter) und dann war Meetingnachmittag. Irgendwann flitzte ich dann noch schnell nach Deutschland, Katzenfutter und Fotoklebeequipment kaufen. Spannend: im dm gibt es leider die für mich am allerbesten von allen funktionierenden Fotokleberoller nicht mehr. (war eh ein Mülldesaster, aber die beste Klebeoption). Ich habe den Eindruck, es wird mehr oder weniger alles, was um phyisisches Fotokleben geht, mehr oder weniger ausgeschlichen. Aber vllt ist das nur eine Momentaufnahme.

Auch spannend: vor mir an der Kasse war eine Frau mit zwei Sachen und einem ca 50cm hohen Stapel Coronatestschachteln. Als sie erfuhr, dass die jetzt nicht mehr 80cent kosten, sonern 1.70€, war sie sehr, sehr empört und nahm überhaupt keine mit. (ich hätte jetzt ja eher mit "Dann nehme ich nur die Hälfte" gerechnet oder halt einem leichten Seufzen, aber ich bin ja natürlich auch 12.50CHF/Stück-sozialisiert)

Auf  dem Rückweg war mir dann auf einmal nicht mehr kalt, sondern ich hatte das Gefühl, mein Kopf würde glühen (die Ohren haben auf  jeden Fall sehr rot geleuchtet in den Nachmittag-/Abendmeetings)

Komischer Tag irgendwie.

(Den Katzen habe ich ein SPielzeug mit Baldrian drin mitgebracht, Jonny ist ausgeflippt und hat nicht so sehr das Spielzeug bearbeitet wie alles andere, was damit in Kontakt war :-))