Donnerstag, April 08, 2021

080421 Was geht?!

 Ich weiss echt nicht, was mit mir los ist. Eigentlich ist echt alles gut (naja, im Rahmen deraktuellensituation, aber es ist echt alles ok), aber ich bin total genervt und motzig. Ich mag mich nicht mal selber... naja. Ist dann halt so. Besser als andersrum :-).

Good news heute:

Aus den Pflichttests für die Quarantänekinder aus der Primarschule kamen keine weiteren Infektionen zum Vorschein. Damit stehen die Chancen ganz gut, dass nach den Osterferien wieder bei Null angefangen wird.

Unsere neue Putzhilfe kam heute zum ersten Mal und HOLLA, jetzt ist hier alles sauber. (Sie war übrigens einmal zur Vertretung für unsere damalige Hilfe von derselben Agentur da, da waren wir aber nicht zu Hause, und sie hat sich noch daran erinnert, dass sie ihren Schirm hier vergessen hat. Den wir übrigens noch haben.). Das ist wirklich, wirklich toll.

Der Hübsche hatte heute "Tiramisu Masterclass" bei der Arbeit als Teamevent. Das wäre jetzt nicht soo spannend, wenn man nicht wüsste, dass der Hübsche Tiramisu liebt, aber halt kochtechnisch (und nein, er war es nicht, der am Ende gefragt hat: "Und wie lang muss das jetzt in den Ofen?") ... sagen wir mal, unbeleckt ist. Und zwar total. (Okay, Spiegelei geht. Sogar in fancy Formen). Ich habe nach den ersten Fragen nach  welche Rührschüssel, welcher Quirl dann mal einfach das Haus für einen ausgedehnten Spaziergang verlassen, weil wenn ich Tiramisu machen wollen würde, würde ich Tiramisu machen, wenn der Hübsche von mir lernen wollen würde, wie man (also: ich) Tiramisu macht, hätte er in den letzten 24 Jahren sicher mal gefragt, und für was geht man denn in eine Masterclass, wenn nicht, um was zu lernen. Nach einer ausgedehnten Runde kam ich also nach Hause und zack, hat die Masterclass was von mir gelernt, nämlich wie man Eischnee, der nicht richtig steif wird, weil "jemand" ("Kommt ja hinterher eh alles zamm") den Quirl nach dem Vorbereiten der Mascarponecreme nicht abgewaschen hat, steif bekommt, ohne (Vorschlag Masterclass) nochmal 5 Eier aufzuschlagen. (Erstens wusste ich das mit dem dreckigen Quirl nicht, zweitens war es die falsche Schüssel, drittens habe ich einen Schluck Zitronensaft dazugegeben). Ich persönlich hätte ja schon überhaupt gar keinen Eischnee ins Tiramisu gegeben, aber ich gebe halt auch keine Masterclasses und mag Tiramisu (egal mit oder ohne Eischnee) eh nicht. Deswegen weiss ich auch nicht, wie es schmeckt, aber der Hübsche hat jetzt eine ordentliche Portion, um das rauszufinden. Und kann sich in Zukunft selber Tiramisu machen. (Ach, schau an, meine Laune ist besser. Lästern über liebe Menschen hilft. How lovely.)


Not so good: 

Q. hat die letzen Wochen immer wieder starke Kopfschmerzen. Ich mache mir langsam Gedanken (und habe mich ja schon von Geburt an gewundert, also Q.s Geburt, wie es sein kann, dass das Kind zweier Maulwürfe bei jedem Sehtest mit fliegenden Fahnen ohne Brillenbedarf rauskam.), aber naja, jetzt ist der Zeh abgehakt (wichtig: ohne c), ausserdem sind nächste Wochen Ferien, da können wir die nächste Baustelle in Angriff nehmen.

L. hat sich den Wochenplan für sein Distanzlernen so eingeteilt, dass er jeden Tag (seiner Rechnung nach) gleich viel machen muss und das macht mich verrückt, weil ich natürlich alles oder das allermesite grad am ersten Tag gemacht hätte und auf jeden Fall alles so aufgeteilt hätte, dass ich am Freitag NICHTS mehr machen muss, aber das ist ja nun nicht mein Problem. Eigentlich.

Ich hingegen habe morgen Arbeitstermine bis 20:00h und das nervt mich unglaublich. Naja. Aber danach eine Woche frei. Yay!!!