Sonntag, Oktober 11, 2020

111020 It has to end here

 (Filmzitat weil Ferienende, bitte keine Mails schreiben, dass ich bitte das Blog nicht beenden soll. Sidenote: wenn ich aufhören wollen würde, würden solche Mails genau gar nichts daran ändern, es mag Sie enttäuschen, aber das Blog ist nicht in erster Linie für Sie. Traurige Wahrheit, ist aber so. Freu mich natürlich trotzdem, wenn Sie es gern lesen.)

Der kleine Babyneffe und meine Schwester haben noch mit uns gefrühstückt (unsere Restbestände an Tees ohne Koffein, Pfefferminze und Salbei sind nun tatsächlich erschöpft. Gottseidank hatte ich den Vorratsschrank aufgeräumt vorher!)

Ich habe zum Crosstrainerstrampeln mit "Babylon Berlin" angefangen, doch, ganz nett!

Ich habe einen Heidenrespekt vor dem Arbeitsstart nächste Woche, die Erinnerung an die Erschöpfung von vor zwei Wochen ist noch frisch. Der Kalender ist RAPPELVOLL und ich brauche nicht nur ein bisschen Wurschtigkeit.

Damit mich die keine Kantine daheim nicht mehr stresst, habe ich total preppermässig zwei Riesentöpfe Suppe gekocht heute (einmal Skifahrsuppe ohne Wurscht weil halt und mit Kichererbsen statt Bohnen aufgrund der Vorratslage, einmal anatolische rote Linsensuppe) und die dann portionsweise eingeweckt.

So muss ich mir nur eine Portion schnell warmmachen mittags, dazu L. was schnelles machen (Schinkennudeln oder so), schon Zeit zum Arbeiten Durchschnaufen gewonnen.

Der Hübsche hat mit den Jungs währenddessen "Jackass 3" angeschaut und naja, wie immer schwanke ich zwischen Angewidertsein und Totlachen.

Nachmittags habe ich mein Buch fertiggelesen (habe mir den neuen Tipp von der Kaltmamsell bestellt und musste das davor schnell auslesen), die Jungs waren laufen, dann haben wir die Sauna angemacht und das Wochenende und die Ferien stilvoll ausklingen lassen.

Sonst so: auf Twitter wird ja jetzt genüsslich ausgebreitet, dass der krasse Abtreibungsgegner Trump mit einem Antikörpercocktail aus abgetriebenen Föten behandelt worden wäre und da sieht man ja, wie weit es mit der Integrität her ist, wenn es ums eigene Leben geht. Mann, mann, mann, Leute, so "schön" das ja wäre, es kostet halt keine 3 Sekunden googeln, um zu zeigen, dass das Quatsch ist (ich habe die Resultate in diesem Thread kurz aufgelistet). Bitte, bitte verbreiten Sie doch nicht solche Fakenews, man macht sich doch damit nur zum Horst und angreifbar, wenn man so einfach wiederlegbaren Quatsch als "Hahahahaha, ich habs  ja gleich gesagt!" Weisheit verbreitet, da gibt es genug bei Trump, wo man ansetzen kann, da braucht man nicht selber Fakenews kreiieren. Und: die öffentliche Wahrnehmung einen potentiellen Medikaments gegen Covid noch vor der Zulassung als "Aus ABGETRIEBENEN FÖTEN!" in die shady Ecke zu schieben, ist halt schon auch echt fragwürdig bis fahrlässig. Ist jetzt ja nicht so, als hätten wir eine Apotheke voller wirksamer Medikamente zur Auswahl ("Mit toten Babies oder doch lieber Orangengeschmack oder was pflanzliches?")


Gegessen:

Hefezopf mit Honig

Rest Suppe vom Einkochen

Ofengemüse


Gelesen: "2 und 2" aus (bisschen deprimierender desillusionierender (langweiliger) Roman über mittelalte Paare.)

Gesehen: "Babylon Berlin" und "Bohemian Rhapsody"

Stressleveldurchschnitt gestern 32

Selbstbeweihräucherung: gepreppert und NICHT DIE HAND VERBRANNT BEIM GLÄSERBEFÜLLEN!