Dienstag, September 26, 2017

FOMO*, berechtigt

Seit über anderthalb Jahren lebe arbeite ich nun zusammen mit 2500 anderen Menschen im Elfenbeinturm. Seit Tag 1 warte ich gespannt auf den Tag der ersten Gebäuderäumungsübung, weil ... auch ohne Feuer oder Einsturz oder Tralalala ist das bestimmt spannend, wie 2500 Leute so schnell wie möglich aus einem 38stöckiges (eigentlich sinds mehr, aber ... es ist kompliziert) geschleust werden.

  • Erst hiess es: so schnell wie möglich, sobald alle eingezogen sind.
  • Dann: doch nicht.
  • Dann gab es mal den Liftausfall und alle waren noch besorgter, wie das wohl mal werden würde.
  • Dann wurden binnen einer Woche zwei allgemein gehaltene Reminder zum Thema "Verhalten bei Gebäuderäumung" verschickt. Da wird Aushilfssherlock natürlich hellhörig und hofft, dass das nicht an einem Freitag oder an einem meiner "ich bin in irgendeinem anderen Büro oder Italien oder Irland oder Indien"-Tage stattfindet.
  • Dann sieht man eines Tages erstaunlich viele Werksschutzmitglieder mit Werksschutzjacken und Funkgeräten rumlaufen und -funken. (Normalerweise tragen die ihre dezenten einheitlichen dunkelblauen Anzüge und die Piepser verdeckt).
  • Und in der grossen Kantine stehen auf einmal so Trennwände bereit an den Wänden.
  • Und die Mitarbeiterinfo wird spontan in einen abstrusen Raum verlegt und auf eine abstruse Zeit.
 
Und dann musste ich eine schwere Entscheidung treffen, nämlich: Mitarbeiterinfo, die eigentlich wichtig ist, oder aber Abenteuer Evakuierung. Und habe mich schweren, vernünftigen Herzens für die Mitarbeiterinfo entschieden, und so kann ich Ihnen nicht aus erster Hand erzählen, wie das mit der Sirene und dem Treppenhaus war und was ist mit den Leuten, die nicht laufen können?
 
Ich musste dann nur nach der Mitarbeiterveranstaltung ungefähr 20 Minuten im Foyer warten, weil der Turm noch nicht wieder freigegeben war. Und ganz viele Feuerwehrleute und Werksschutz und Polizei und alles lief sehr gesittet ab. Ohne Feuer ist das ja auch leicht.
 
Tja. Dieser Post war eigentlich fest unter "Spannendes Highlight aus dem Arbeitsalltag" eingeplant in meinem nicht vorhandenen Blogredaktionsplan. War wohl nix.
 


*Fear of missing out. Aber das wussten Sie ja alle so gut wie ich, wir sind ja total am Puls der Zeit, so vong der freshen Sprache her.