Sonntag, Mai 07, 2017

Fauler Sonntag

Ein regnerischer Sonntag: genau das, was wir nach dem regnerischen Samstag, den wir immerhin grösstenteils draussen verbracht haben, gebraucht haben!
Ausschlafen klappte so mittel (ich war halb wach am fünf, aber bin immerhin immer wieder weggeduselt bis halb neun. Little L. ist um 8:01h aufgestanden und hat noch vor meinem Start der Kaffeemaschine anderthalb Bände "Magisches Baumhaus" gelesen.).
Nach einem gemütlichen Frühstück machten sich Little L. und der Hübsche auf, die Ehre von Team Blau in der Gegend wiederherzustellen, während ich erst den Rhabarber-Pie aus dem "Zucker, Zimt und Liebe" - Backbuch (Affiliate-Link)in den Ofen schob und dann (ja, Freunde, Freundinnen, Schwiegerkinder der Zukunft, ihr dürft mir danken!) Little Q. in die Geheimnisse des Backens perfekter Burger-Buns einwies.
Danach dann Maus, Haare nachfärben (ich habe meinen Undercut frisch nachschneiden lassen und nach zwei Tagen Bedenkzeit beschlossen, dass der Bicoloreffect der Naturhaarfarbe vs dem helleren Blond oben doof aussieht, auch wenn die Jungs das sehr cool fanden), untÿpisch für Sonntag noch mein Sportprogramm (auch dafür ist der Crosstrainer praktisch: draussen würde ich nicht mit Haarfärbung auf dem Kopp rennen gehen), aber die nächste Woche ist voller Schulabendtermine, da lege ich mal lieber vor, um auf meine drei Rennereien pro Woche zu kommen.



Nach Duschen und Haare ausspülen gab es dann endlich den abgekühlten Kuchen und wir beschlossen, den Familienkinonachmittag zu teilen: der Hübsche und Little Q, schauten Matrix III an und Little L. und ich dismal "Matilda" (nach dem "Coraline"-Debakel war ich etwas nervös. aber obwohl wir den Ton zwischendrin sehr leise stellen mussten, was es wohl eher lustig als gruselig. Phew.

Zum Tagesabschluss dann noch Burger für alle und schwupps: Wochenende vorbei.